A-Junioren kassieren unglückliche 0:2-Niederlage in Strotzbüsch

Für die A−Jugend ging es am Samstag auf die weite Reise nach Strotzbüsch, um dort gegen die JSG Steinigen II. zu spielen.

Im Hinspiel hatten die A−Jugendlichen des MSV in Überzahl 4:5 verloren. Daher war Wiedergutmachung angesagt. Mit einem 13 Mann starken Kader − so viel wie noch nie − sollte zumindest ein Punkt eingefahren werden.

Die katastrophalen Platzverhältnisse ließen einen guten Spielaufbau nicht zu. So zeigte sich ein über weite Strecken schlechtes Spiel mit einem Chancenplus für die Gastgeber. In Durchgang eins flogen die Bälle von der einen zur anderen Seite und wieder zurück.

In Hälfte zwei verbesserte das Team von Trainer Henry Tautges seine Leistung. Peter Hillen vergab in seiner neuen Rolle als Stürmer die beste Chance vor dem leeren Tor.

In der 70. Minute. wurde ein MSV−Spieler für jeden ersichtlich gefoult. Das hatte jeder gesehen, mit Ausnahme des Schiris. Das Spiel lief weiter, so dass die JSG Steinigen in der starken Phase des MSV in Führung gehen konnte. Danach erarbeitete sich die A−Jugend gute Chancen, die jedoch in Person von Maas und Hillen ungenutzt blieben. Vier Minuten vor Schluss konnten die Gastgeber dann ihre Führung aus klarer Abseitsposition zum 2:0− Endstand ausbauen.



Fazit: Eine weitere Niederlage für den MSV in einem Spiel, in dem ein Punkt mit Sicherheit verdient gewesen wäre.



Aufstellung: Nico Lorsbach – Lukas Braun, Manuel Tautges( Jan Wingels), Stefan Wingels(Daniel Henkes) – Christian Vicktorius(Tobi Schreiber), Ingo Florczak(Tobi Keils), Marvin Tautges – Peter Hillen, Lukas Maas (C)