A-Jugend: Niederlage im letzten Saisonspiel – 4:7 in Daun

Mit dem Spiel am Freitagabend in Daun endete die Saison für die A−Jugendlichen bereits.

Mit einem positiven Ergebnis wollte der MSV die Saison ausklingen lassen. Allerdings fehlten Trainer Sam Maas mit Libero Lukas Braun, Torjäger Lukas Maas und Abwehrhüne Peter Hillen drei wichtige Stützen der neunköpfigen Stammformation.

Durch den vielen Verletzten wurde der Kader mit vier B−Jugendlichen (Pascal Krämer, Marcel Busch, Patrick Thielen und Marc Kuhl) aufgestockt − die schon, vorab − alle ein hervorragendes Spiel machten.

Im Hinspiel kassierte mit trotz 5:3 Führung noch eine 5:7−Niederlage, sodass der MSV vor den Offensivstärken des Gegners gewarnt war.

Zu Beginn spielten beide Teams gleich auf und konnten sich gute Chancen erarbeiteten. Nach einer Ecke erzielten die Gastgeber das 1:0. Doch wenige Zeit später markierte Pascal Krämer nach einem starken Sololauf den bis dahin verdienten Ausgleich.

Der MSV konnte in einem guten Spiel im ersten Durchgang relativ gut mithalten, musste aber Minuten vor dem Halbzeitpfiff noch das 1:2 hinnehmen.

Das Team um Kapitän Marvin Tautges kam hochmotiviert aus der Kabine, spielte nach der Pause groß auf und erarbeitete sich eine Reihe guter Möglichkeiten. Allein Marcel Busch konnte aus den vielen Chancen ein Tor nach schöner Vorarbeit von Tobi Schreiber und Christian Vicktorius erzielen. Wie so oft nach einem eigenen Tor ließ der MSV das Spiel dann wieder schleifen, sodass das Team aus Daun wieder ins Spiel kam und das 3:2 erzielen konnte. Doch die Offensivkräfte trumpften an diesem Tag richtig gut auf und das besonders in Form von B−Jugend Toptorjäger Pascal Krämer, der mit einem wunderbaren Freistoß ins linke untere Ecke seinen zweiten Treffer und damit den erneuten Ausgleich machte.

Was vorne so gut lief, war hinten genauso schlecht und so reichte wieder ein Konter, damit die Gäste wieder in Führung gehen könnte. Doch in dieser turbulenten zweiten Halbzeit dauerte es nicht lange, bis Marvin Tautges den Ball nach einer Flanke in die Machen drosch.

In der letzten Viertelstunde zeigten sich die Schwächen der MSV−Abwehr erneut. So waren es zwei Kopfballtore nach zwei Freistößen aus der gleichen Position, die die letzte Hoffnung auf etwas Zählbaren begruben. In der 85. Minute konnten die Gastgeber per Elfmeter den 7:4− Endstand markieren.



Fazit: Vorne hui, hinten pfui. Die desolate Abwehrleistung ist wie so oft der Wegbereiter für eine Niederlage. Doch dieses Problem zieht sich über die ganze Saison, denn es kann eigentliche gar nicht sein, dass man mit vier eigen Toren es nicht schafft mal ein mal ein Spiel zu gewinnen. So beendet die A−Jugend des MSV die Saison mit 10 Punkten auf dem zweitletzen Tabellenplatz.





Aufst.: Nico Lorsbach – Manuel Tautges, Patrick Thielen (Stefan Wingels), Daniel Henkes,Marc Kuhl – Christian Vicktorius (Marcel Busch), Marvin Tautges (C), Pascal Krämer – Ingo Florczak (Tobi Schreiber)