A-Jugend: Starke kämpferische Leistung zweiten Saisonsieg – Drei Tore durch Maas

Die Samstagabendspiele an der Mehlener Strasse bei Flutlichtatmosphäre sind jeher besondere Partien. So auch am Samstag, als die Mehlentaler A−Junioren die Gleichaltrigen aus Oberkyll zu Gast hatten. Nach zuletzt drei verlorenen Begegnungen in Folge sollte mal wieder ein Sieg her…

Doch zu Beginn sah es nicht danach aus, ganz im Gegenteil: Bereits nach 15 Sekunden stand es 1:0 für die Gäste. Der Hallo−Wach−Effekt war also sofort da, was dazu führte, dass die Mehlentaler Jungs gezwungen waren ihr ganzes Können unter Beweis stellen mussten.

Die Schneifelfüchse erholten sich schnell von dem frühen Schock und konnten sich zahlreiche gute Chancen erkämpfen. So gelang es Topstümer Lukas Maas, den Ausgleich zu erzielen.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es wiederum Maas, der einen sehenswerten Freistoß direkt verwandelte.

In Hälfte zwei waren es die Gäste aus Oberkyll,die leicht überlegen waren. Mit ,,Mann und Maus`` stemmten sich die Jungs vom Trainergespann Tautges/Maas gegen den drohenden Ausgleich und konnten sich beim stark parierenden Keeper Nico Lorsbach bedanken, dass es zu keinem weiteren Gegentreffer mehr gelangte. Den Sack machte ,,Super−Maas`` dann in der 89.Minute nach schöner Einzelleistung zu und brachte dem MSV den letztendlich wegen der großen kämpferischen Leistung den 3:1−Sieg über Oberkyll.



Fazit: Die Mehlentaler Tugenden, Kampf und Leidenschaft, führen endlich noch mal zum Sieg.Ein großer Schritt in die richtige Richtung!!!



Aufstellung: Nico Lorsbach – Lukas Braun, Tobias Schreiber, Manuel Tautges – Christian Vicktorius, Marvin Taugtes, Peter Hillen – Andre Dahm. Einwechslungen: Daniel Henkes (Schreiber), Stefan Wingels ( Tautges), Uwe Weber (Hillen)



(Christian Vicktorius)

A-Jugend: Schon wieder eine vermeidbare Niederlage – 3:5 gegen Mehren

Für die Mehlentaler A−Jugend ging es schon am Freitag zum Auswärtsspiel nach Niederstadtfeld. Nach zwei verlorenen Spielen in Folge sollte jetzt noch mal ein Sieg her − und das auf dem so undankbaren Hartplatz.

Die JSG Mehren, die schon zwei Siege auf ihrem Konto verbucht hatte, begann druckvoll und konnte bereits nach rund 20 Minuten durch zwei Tore kurz nach einander in Führung gehen. Daraufhin schaltete die JSG einen Gang zurück und so konnten die Mehlentaler Jungs zeigen, was sie drauf hatten. Nach schöner Kombination mit Lukas Maas konnte Christian Vicktorius den Anschlusstreffer markieren. Danach boten sich zahlreiche Chancen für die Schneifelfüchse, die jedoch ungenutzt blieben. Kurz vor der Halbzeit konnte Lukas Maas doch noch durch sein aggressives Nachsetzen den Ausgleich erzielen.

Nach der Pause legten die Mehrener wieder zu und konnten erneut in Führung gehen. In der 68.Minute war es wieder mal ein Abwehrbock der MSV Hintermannschaft der den alten zwei Tore Abstand für die Gastgeber wieder herstellte. Die Mannen um Kapitän Lukas Maas zeigt jedoch Leidenschaft und kämpften gegen die drohende Niederlage. Doch letztlich reichte es nur noch zum 4:3. Zudem musste in der Schlussminute mal wieder durch einen Abwehrpatzer der Endstand von 5:3 hingenommen werden.



Fazit: Eine unnötige Niederlage, in einem Spiel das man durch zu viele individuelle Fehler hergeschenkt hat!!!



Aufstellung: Nicolas Lorsbach – Lukas Braun, Tobias Schreiber, David Robiller – Manuel Tautges, Marvin Tautges, Daniel Henkes, Christian Vicktorius – Lukas Maas (C)



Einwechslungen: Ingo Florczak, Peter Hillen



Text von Christian Vicktorius

A-Junioren gehen in Darscheid unter 0:7!

Nach dem sensationellen Heimsieg gegen Gerolstein ging es für die A−Jugendlichen am Samstag nach Darscheid, die auch ihr erstes Saisonspiel souverän gewonnen hatten.

Das Fehlen von vier Stammkräften machte sich jedoch von Anfang an bemerkbar. Die JSG Mehren dominierte das Spiel nach Belieben. Jedoch kassierte man das erste Gegentor unglücklich erst mit dem Halbzeitpfiff. Mit diesem Zwischenergebnis konnte man noch gut zufrieden sein. Denn die Spielweise des MSV war genau das Gegenteil der Vorwoche. Es wurden kaum Zweikämpfe gewonnen und an Spielaufbau war gar nicht zu denken.

Das Spiel in Durchgang zwei verlief genauso schlecht wie in der Hälfte davor, nur dass der Gegner nun seine Chancen nutzte. 50. und 57. Minute musste man das 3:0 hinnehmen und als in der 75.Minute auch noch das 4:0 fiel, war nun auch die allerletzte Gegenwehr hin, sodass es zu dem 7:0−Endstand kam.



Fazit: Sich auf die Stärken der letzten Woche besinnen und dieses Spiel ganz schnell abhaken!



Aufstellung: U.Weber – L.Braun, C.Vicktorius, Schreiber T. – Manuel Tautges, Marvin Tautges (C), I. Florczak, J.Hippe – R.Demir

Einwechslungen : S.Kutsch, S. Wingels, D.Robiller



(Bericht: Christian Vicktorius)

Zweite Niederlage in Folge für die A-Jugend – 3:5 gegen Steiningen

Nach der desolaten Niederlage in Mehren (0:7) war gegen die JSG Steiningen II. Wiedergutmachung angesagt. Zudem konnte das Trainergespann Henry Tautges und Samuel Maas wieder auf zuletzt vier Stammkräfte zurückgreifen.

Mit viel Optimismus wurde das Spiel der Mehlentaler A−Jugend angegangen. Es boten sich schon früh etliche Torchancen für das Heimteam, die allesamt ungenutzt blieben und so kam es wie so oft im Fußball. Die Gäste konnten ihre erste Chance zur 1:0 Führung nutzen. Jedoch konnte Lukas Maas mit einem schönen Drehschuss ausgleichen.

Früh in Durchgang zwei konnte A−Jugend der JSG Steiningen einen kapitalen Fehler der MSV−Hintermannschaft zur erneuten Führung nutzen. Doch der die Schneifelfüchse bewiesen Kampfgeist und konnten zuerst durch einen Kopfballtreffer von Ingo Florczak ausgleichen, ehe Daniel Henkes den Ball mit seinem rechten Zauberfuß aus 20 Metern in den Winkel schlenzte.3:2 für die Gastgeber. Kurze Zeit später läuft Maas geradeaus auf das vierte Tor zu, bis er von einem Gästespieler gefoult wird und folgerichtig die rote Karte sieht. Die Heimmannschaft in Überzahl und in Führung, damit sollte man das Spiel wohl über die Zeit bekommen... Doch genau das Gegenteil geschah: Der MSV macht das Spiel, kreiert einige Chancen und läuft dabei den Gästen ständig in Konter. Die Steininger konnten drei von etlichen Möglichkeiten nutzen, sodass die A−Jugend des MSV ein leidenschaftlich geführtes Spiel mit 3:5 verliert.



Fazit: Die A−Jugend verliert ein Spiel nicht wegen zu wenig Einsatzes oder Kampfes, sondern wegen mangelnder Cleverness !!! Für die nächste Woche heißt es Kopf hoch, weiter so kämpfen und mehr abgezockt sein.



Aufstellung: N.Lorsbach – Manuel Tautges, T.Schreiber (D.Henkes), P.Hillen, L.Braun (S.Wingels) – I.Florczak, Marvin Tautges, C.Vicktorius – L.Maas (C)



Von Christian Vicktorius

Mehlentaler A-Jugend mit erstem Auswärtssieg: 3:1 bei Fortuna Nohn - "Ronaldinho" trifft

Im zweitletzten Spiel der Saison ging es zum Tabellenletzten nach Nohn. Nach etlichen Niederlagen sollte endlich nochmal ein Sieg her...

Von Beginn an entwickelte sich ein sehr hart umkämpftes Spiel mit wenigen in Torchancen. Gefährlich wurde es nur nach Standards. So war es auch ein wunderbarer Freistoß aus 25 Metern von Ingo Florczak, der den Unterschied zur Pause machte.

Direkt nach Wiederanpfiff war es wiederum ein Freistoß, der für das 2:0 sorgte. Diesmal war der Schütze ,,Ronaldinho´´alias Tobias Schreiber, der dem Keeper keine Chance ließ.

Mitte der 2. Hälfte machte dann Lukas Maas mit einem sehenswerten Schuss von der Torauslinie den Sack zu. In den letzten Minuten verteidigte man das eigene Tor mit "Mann und Maus" und musste jedoch noch den Anschlusstreffer hinnehmen.





Fazit: Dank drei Traumtoren konnte man ein sehr schwieriges und wichtiges Spiel letztendlich für sich entscheiden.



Aufstellung: N.Lorsbach − C.Vicktorius, Manuel Tautges, D.Henkes(D.Robiller), T.Schreiber− T.Döhring, Marvin Tautges, I.Florczak, Stefan Wingels(Jan Wingels) − L.Maas, D.Kussmaul

(CV)