Erste festigt Platz 2 – Zweite verliert wichtiges Spiel in Gerolstein

Die Zwote musste sich am vergangen Sonntag mit 1:4 in Gerolstein geschlagen geben. Mit einem Sieg gegen den Tabellenvierten hätten die Hoffmänner an diesem vorbeiziehen können, dementsprechend wichtig war dieses drittletzte Saisonspiel. Nach nur 6 Minuten bekam der MSV bereits die kalte Dusche und kassierte das 0:1. Allerdings reagierten die Jungfüchse promot und antworten nur kurze Zeit später mit dem 1:1 durch Albert nach schönen Zuspeil des starken Ricky. Noch vor der Halbzeit konnte die SG Kylltal die erneute Führung erzielen. Im zweiten Durchgang versuchte der MSV zwar gut nach vorne zu spielen, verpasste es aber zum einen den finalen Pass in die Spitze zu finden und zum anderen die Defensive stabil zu halten. Die löcherige Abwehr, dem Zwischenstand geschuldet, wusste der Gastgeber zu nutzen und erzielte zwei Kontertore. Im Ergebnis verliert der MSV das Spiel um Platz vier verdient, wenn auch vielleicht zu hoch. Einzig positiv an diesem Sonntag war das Comeback von Jojo Dahm, der sich nach 100 % Trainingsbeteiligung der Ersten im letzten Test vor Saisonbeginn sich verletzte und zumindest im Saisonendspurt einige Spielminuten sammeln kann.

Den 3:0 Sieg über Ellscheid II fasst der Matchwinner vom Spiel in Oberbettingen Tobias „Lalli“ Keil zusammen:

Nachdem Petrus bis eine Stunde vor Beginn der Partie den Rasen an der Mehlener Straße bewässerte, konnte unter perfekten Platzbedingungen das Spiel in der Kreisklasse B1 Eifel gestartet werden.

Der Start war zunächst zäh, da beide Mannschaften nicht zu viel riskieren wollten um eventuell ein schnelles Gegentor zu kassieren. So kam es, dass es ein Standard in der 30. Spielminute richten musste. Daniel kussmaul, sonst eher ein defensives Kopfballungeheuer, stand Gold richtig und nickte den Ball am langen Pfosten in Albert-Hoffmann-Manier ein. Von da an hatte die Mannschaft um Trainer Norbert Hacken mehr vom Spiel und erarbeitete sich weitere Chancen. Nach bärenstarker Vorarbeit legte Michi Zeimes den Ball in Höhe des Sechszehners ab und Pascal Krämer verwandelte gekonnt ins untere eck, was uns in der 33. Minute das schnell folgende 2:0 bescherte.

Nach dem Pausentee wurde es dann noch einmal hektisch. Die Fehlpässe häuften sich und die SG Ellscheid II nutze dies gnadenlos, um schnell nach vorne zu spielen und vor unserem Tor gefährlich zu werden. Beendet wurde diese Phase jedoch in der 68. Minute durch unseren Jungstar Justin Marie, der einen Abpraller nach einer Ecke aus 23 Metern mit gefühlten 97km/h im Winkel versenkte (wie er es sonst nur im Training macht). Damit waren die Weichen auf Sieg gestellt und es galt, dass für unsere Mannschaft diese Saison so seltene "zu null" zu halten. Mit Kampf, Leidenschaft und der Unterstützung der Fans ließen wir somit nichts mehr anbrennen und 3 Punkte blieben im Mehlental.

Im Endeffekt ein verdienter und souveräner Heimsieg, der uns Platz 2 in der Liga etwas nähergebracht hat. Nun heißt es nächsten Samstag in Nohn auch zu punkten, damit sich die harte Arbeit der ganzen Saison bezahlt macht.

Mit sportlichen Grüße.
Euer Keile