Nach zwei Siegen mit Schwung am Sonntag gegen SG Mehren

Auf ins dritte Spiel nach der Winterpause: Die von Norbert Hacken trainierten Schneifelfüchse treffen am Sonntag, 2. April, ab 14.30 Uhr, an der Mehler Straße in Gondenbrett auf die SG Mehren/Darscheid. Damit kommt es zum Duell des Tabellenzweiten mit dem Neunten. Die Spielgemeinschaf aus der Vulkaneifel weist nach den beiden Niederlagen im neuen Jahr (1:3 bei der SG Schneifel Auw II) und zuletzt 1:4 gegen die SG Prüm/Wallersheim/Rommersheim mit jeweils sieben Siegen und Niederlagen sowie drei Remis eine ausgegliche Bilanz auf und steht im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Unsere Jungs dagegen sind optimal aus den Startlöchern gekommen: Zunächst gab es ein glattes 6:0 gegen die SG Esch/Feusdorf. Drei Mal traf hier Michi Zeimmes (41., 60., 90.). Außerdem waren Pascal Krämer (69./79.) und Patrick Thielen (60.) per Elfmeter erfolgreich.

Schwieriger war es am vergangenen Samstag im Derby bei der SG Habscheid/Winterspelt/Bleialf, ehe das 3:0 festststand. Der Start ging zwar klar an den MSV – und in der vierten Minute brachte Zeimmes die Schneifelfüchse bereits in Front. Danach kam Habscheid aber stärker auf; Sebastian Spoo im MSV-Kasten packte einige Male sehr gut zu. Kurz vor der Pause fiel das wichtige 0:2 durch Krämers raffinierten Freistoß (44.). Den Deckel machte dann Oliver Drees drauf (75.).

Gegen Mehren/Darscheid erwartet den MSV das nach der Winterpause potenziell schwerste Spiel.

Erneut setzen wir auf unsere klasse Zuschauer. Gerade der Support in Winterspelt war toll und hat der Mannschaft einen wichtigen Rückhalt gegeben.

#hackeneffekt

#nurzusammenwindwirmehlen

#kaempfenbiszumende