Erste kann Tabellenführung ausbauen - 3:0 über Wallersheim II

Für die erste Mannschaft ging es zum Rückrundenauftakt ebenfalls gegen Wallersheim. Nach der erfolgreichen Herbstmeisterschaft sollte gegen die Wallersheimer Zweite mit einem Sieg der Paltz an der Sonne verteidigt werden.
In der 15. Minute war es Goalgetter Michi Zeimmes mit einem Traumtor der das Team von Valentino Schoos zur 1:0 Führung schoss.
In der zweiten Hälfte war es wieder mal Michi Zeimmes, der mit seinem bereits 17. Saisontreffer (!!!) auf 2:0 erhöhte(65.min). Eine Minute vor Schluss konnte der eingewechselte Albert Hoffmann den 3:0 Endstand erzielen. (Für Hoffmann war es sein bereits zweiter Treffer an diesem Tag, daher können wir von der Redaktion ganz sicher davon ausgehen, dass dieser an diesem Tag sehr gut geschlafen hat =))

Mit diesem 3:0 Heimspielsieg können die Schneifelfüchse ihre Tabellenführung aufgrund der Patzer der Konkurrenz weiter ausbauen.

 

Aufst.: Nico Lorsbach - Manuel Tautges, Uwe Zeimmes, Daniel Kussmaul, John Hippe - Frank Mölter, Marco Dressler (C), Lukas Maas(Albert Hoffmann), Ingo Pensky(Joachim Mayer), Dominik Breuer(Patrick Wudy) - Michael Zeimmes

MSV ist Herbstmeister !!! - Zweite mit Unentschieden

Am Sonntag stand für beide MSV-Teams das letzte Spiel der Hinrunde auf dem Programm. Die Erste hatte die Zweite der SG Lambertsberg an der Mehlener Straße zu Gast, die Jungfüchse deren Dritte.
Um 12:30 Uhr ging es für das Team von Trainer Alberto Hoffmann darum, die 11:1 Schmach gegen Watzerath vergessen zu machen.
Nachdem die Gäste aus Lambertsberg früh in Führung gegangen waren, war es Ingo Pensky, der prompt für den 1:1 Ausgleich sorgte. In der Folge dominierte der MSV das Geschehen und ging auch folgerichtig durch Jojo Mayer mit 2:1 in Führung. Wegen der mangelnden Chancenauswertung stand es zur Halbzeit "nur" 2:1 für die MSV-Zweite.
Im zweiten Durchgang konnte der an diesem Tag überragende Tobi Döhring auf 3:1 erhöhen. Doch danach gab die Hoffmann-Elf das Spiel aus der Hand und so kamen die Gäste aus Lambertsberg immer besser ins Spiel. Diese schafften es sogar noch zwei Treffer zu erzielen und so einen Punkt aus Gondenbrett zu entführen. Am Ende war es die mangelnde Chancenverwertung und die Nachlässigkeit zum Schluss des Spiels, die einen Sieg verhinderten.

Aufst.: Marc Jacobs - Albert Hoffmann, Marco Kauth(Christian Roßler), Markus Lenz - Martin Weinand (C), Jörg Bauer, Marvin Tautges, Tobi Döhring, Ingo Pensky(Roman Ennen) - Joachim Mayer(Sebastian Gilles), Michael Rund

Um 14:30 Uhr kam es in Gondenbrett dann zum Spitzenspiel in der CII-Klasse. Der Erste empfing den Zweiten. Für das Team von Valentino Schoos ging es nicht nur um den Gewinn der Herbstmeisterschaft, sondern darum den eigenen Fans eine ganz klare Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche in Winterspielt zu zeigen.
Dementsprechend motiviert gingen die Schneifelfüchse in die Partie vor 100 Zuschauern und zeigten in den ersten Minuten, wer Herr im Hause ist. Doch nach dieser anfänglichen Druckphase kamen die Gäste besser ins Spiel und zeigten auch warum sie auf dem zweiten Rang stehen. Nach 20 Minuten war es dann Neuzugang John Hippe, der mit seinem ersten Treffer im MSV-Dress, diese auf die Siegerstraße brachte. Nach einer guten halben Stunde legte Kapitän Kalle den Ball per Kopf auf Christian Vicktorius ab, der aus 14 m mit einem Volleyschuss eiskalt zum 2:0 traf. Nur wenige Minuten später konnte Marco Kalle Dressler nach starker Einzelaktion zum 3:0 Halbzeitstand einnetzen.
In der zweiten Halbzeit spielte der MSV weiter stark nach vorne und erarbeitete sich weitere Chancen. Allerdings konnte nur noch Torgarant Michi Zeimmes eine dieser Möglichkeiten zum 4:0 nutzen.
Nach einer guten Leistung konnte der MSV denn Tabellenzweiten mit 4:0 besiegen. Somit stehen die Schneifelfüchse nach der Hinserie auf dem ersten Rang mit zehn Siegen, zwei Unentschieden und einem Torverhältnis von 48:17. Die einzige Niederlage (1:6 in Winterspelt) kann daher als einmaliger Ausrutscher gesehen werden, der hoffentlich nicht mehr vorkommt.

Aufst.: Nico Lorsbach - Manuel Tautges(Dominik Breuer), Lukas Braun, Uwe Zeimmes, Daniel Kussmaul - Frank Mölter, Christian Vicktorius(Joachim Mayer), Lukas Maas, John Hippe, Marco Dressler (C) - Michael Zeimmes(Albert Hoffmann)

Erste: Dank 5:1 über Arzfeld II nun mit Vorsprung auf Rang 1

Das Team von Trainer Schoos stand am Sonntag vor einer schwierigen Aufgabe auf dem kleinen Platz in Dasburg. Der Gegner Arzfeld II wurde vor der Saison als Mitfavorit gehandelt und rangierte auf Platz vier, sodass es in dem Spiel galt einen direkten Konkurrenten auf Abstand zu halten.
Personell konnte Schoos wieder auf die eingespielte Viererkette bauen, da Lukas Braun seine Rotsperre abgesessen hatte.

Der MSV hatte sich für dieses schwere Spiel viel vorgenommen und zeigte dies direkt. An die ersten 14 Minuten in Dasburg werden sich viele MSVler noch in vielen Jahren gerne erinnern.
Bereits nach vier Minuten wurde Christian Vicktorius im Strafraum gefoult und der Schiri zeigte folgerichtig auf den Punkt. Da der etatmäßige Schütze Zeimmes erst später zum Spiel kommen konnte, übernahm KK (Kapitän Kalle) Verantwortung und verwandelte gekonnt zur 1:0 Führung. Nur zwei Minuten später konnte Lukas "Maasinho" nach Traumpass von Kalle Dressler auf 2:0 erhöhen. In der zwölften Minute tauchte Christian Vicktorius nach einem langen Einwurf von Dressler frei vorm gegnerischen Tor auf. Dieser schaffte es zweimal den Torwart aus fünf Metern Entfernung anzuschiessen und hatte dann Glück, dass der Ball ein drittes Mal vor seinen Füßen landete, wo er dann sicher zum 3:0 verwandelte. Wiederum nur zwei Minuten später war es Kalle, der an allen vier Treffern direkt beteiligt war, der nach einer Ecke von Vicktorius den Ball einköpfte. Nach einer Energieleistung in der ersten Viertelstunde stand es nun 4:0. Doch was dann von den Gastgebern folgte, war wirklich bewundernswert. Diese steckten nach diesem katastrophalen Beginn nicht die Köpfe in den Sand sondern bewiesen eine tolle Moral und übernahmen nun die Kontrolle über die Partie und erspielten sich einige Chancen, die allerdings von Keeper Lorsbach vereitelt wurden. Somit ging es mit einer 4:0 Führung für den MSV in die Kabinen. Trainerfuchs Schoos erinnerte in der Pause nochmal an das Länderspiel zwischen Deutschland und Schweden, wo die Deutschen dämlicherweise eine 4:0 Führung verspielten.

In der zweiten Hälfte spielte Arzfeld II zwar besser, wurde aber auch von den Schneifelfüchsen herzlichst zu Chancen eingeladen. Mitte der zweiten Halbzeit konnte die Gastgeber dann eine der vielen unnötigen Abwehrfehler nutzen und den Ehrentreffer erzielen. Zehn Minuten vor dem Apfiff konnte Paddy Wudy nach einer schönen Kombination vorher von Hippe und Kussmaul den alten Abstand wiederherstellen. Das 5:1 war dann schließlich der Endstand eines verdienten MSV-Sieges, der allerdings zu hoch ausfiel.

Durch die erste Saisonniederlage von Lambertsberg II gegen Densborn und durch das Unentschieden von Lissingen in Ormont, sind die Schneifelfüchse nun Tabellenführer und haben drei Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz.

Aufst.: Nico Lorsbach - Manuel Tautges, Lukas Braun, Uwe Zeimmes, Daniel Kussmaul - Christian Vicktorius, Frank Mölter(John Hippe), Lukas Maas, Ingo Pensky(Patrick Wudy), Marco Kalle Dressler - Joachim Mayer(Michi Zeimmes)

Der 04.11 ein Tag zum Vergessen für den MSV - Erste und Zweite mit derben Auswärtsschlappen

Der vergangene Spieltag war aus MSV-Sicht eine einzige Katstrophe.

 

Die Zwote musste zum Auswärtsspiel nach Watzerath reisen. Die Gastgeber stehen in der Tabelle vor den Jungfüchsen und gingen als ganz klarer Favorit in die Begegnung. Dieser Favoritenrolle wurde Watzerath II auch über die kompletten 90 Minuten mehr als gerecht. Zur Halbzeit lag das Team von Albert Hoffmann bereits mit 5:0 hinten. In der zweiten Hälfte konnten die starken Gastgeber weitere sechs Tore erzielen. Einzig Michael Rund gelang kurz vor Schluss immerhin ein Treffer für den MSV.Mit einer 11:1 Packung wurden die Jungfüchse nach Hause geschickt, die trotz ihrer Klatsche immer noch auf Rang 7 positioniert sind.

Aufst.: Markus Spoden - Markus Lenz(Sebastian Gilles), Marco Kauth, Michael Eigner - Martin Weinand (C), Daniel Henkes(Peter Hillen), Tobias Schreiber(Tobias Ullrich), Tobias Döhring, Marvin Tautges - Michael Rund, Roman Ennen


Für die Erste ging es am Sonntag auf den ungeliebten Hartplatz nach Winterspelt. Der Gastgeber wollte mit einem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze behalten. Für den MSV ging es darum die tolle Serie (in dieser Saison noch ohne Niederlage) beizubehalten. Allerdings ging dies (man muss es einfach so deutlich sagen) voll in die Hose. Was die Schneifelfüchse an diesem Tag anboten, war mit Abstand die schlechteste Saisonleistung. Nach einem Freistoss-, einem Eckballtor stand es schon nach 29 Minuten 2:0 für den Gastgeber. Nur drei Minuten später sorgte ein Gästestürmer nach einem Abwehrfehler für das 3:0.  Von dem Schock erholt, hatte der MSV kurz vor der Halbzeit die Riesenchance zum eigenen Treffer. Doch selbst der ansonsten so sichere Kalle Dressler verschoss  diesen Elfmeter.
Der MSV kam sehr motiviert aus der Kabine und wollte zeigen, dass sie sich noch nicht geschlagen geben. Dies schaffte das Team von Trainer Schoos, wenn auch nur kurzzeitig. Direkt nachdem Seitenwechsel konnte Kapitän Kalle das 3:1 erzielen. Doch nahezu mit dem anschliessenden Anstoss konnte die SG Winterspelt den alten Vorsprung wiederherstellen. Als Innenverteidiger Uwe Zeimmes nach einer fragwürdigen gelb-roten Karte den Platz verlassen musste, war die letzte Hoffnung für den MSV dahin. In der 64. und 77. Minute konnten die Gastgeber sogar dann noch auf 6:1 erhöhen.
 
Aufst.: Nico Lorsbach - John Hippe, Lukas Braun, Uwe Zeimmes, Daniel Kussmaul - Frank Mölter, Christian Vicktorius, Lukas Maas(Albert Hoffmann), Marco Dressler, Patrcik Wudy(Dominik Breuer) - Ingo Pensky(Joachim Mayer)
 
Fazit für beide Mannschaften: Mund abwischen und nächste Woche eine 100%tige Leistungssteigerung zeigen

MSV zurück an der Tabellenspitze - 2:0 Arbeitssieg über Pronsfeld II

Das Spiel der "Zwoten" am vergangenen Sonntag gegen Auw IV musste aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden.

Daher fand nur das Spiel der "Ersten"  gegen die SG Pronsfeld statt. Trotz des miserablen Wetters liessen sich 90 Zuschauer diese interessante Partie nicht entgehen.
Für die Schneifelfüchse musste nach der gefühlten Niederlage in Karlshausen (3:3) unbednigt ein Sieg her um sich weiter oben zu etablieren.

In der ersten Hälfte zeigte der MSV eine schwache Vorstellung und konnte froh sein, dass die couragierten Gäste aus Pronsfeld ihre Chancen nicht nutzten. Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Kabine.

Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff sah Daniel Kussmaul nach einem Foul seine zweite gelbe Karte und musste das Feld verlassen. Doch seltsamer Weise beflügelte die Unterzahl die Gastgeber. Das Team von Trainerfuchs Schoos spielte nun viel stärker und kam zu zahlreichen Chancen. Der starke Gästekeeper war jedoch stets auf seinem Posten und vereitelte jede Torgelegenheit. Erst nach einem Foul an Kalle im Strafraum (Kaptän der Gästemannschaft sah wegen des Fouls ebenfalls gelb-rot) schaffte es Torjäger Michi Zeimmes den fälligen Elfmeter zur 1:0 Führung zu verwandeln. Kurz vor Schluss erzielte Frank Mölter mit seinem bereits vierten Saisontreffer den 2:0 Endstand.  Besonders hervorzuheben in diesem Spiel war Dominik Breuer. Der A-Jugendliche sorgte nach seiner Einwechslung in der ersten Mannschaft für reichlich Torgefahr und hatte einen großen Anteil am Sieg der Schneifelfüchse.

Durch das torlose Remis zwischen Lambertsberg II und Winterspelt hat der TMSV die Tabellenführung zurückerobert!

 

Aufst.: Nico Lorsbach - Manuel Tautges, Uwe Zeimmes, Daniel Kussmaul, Ingo Pensky - Frank Mölter, Christian Vicktorius(Dominik Breuer), Joachim Mayer(John Hippe), Lukas Maas(Albert Hoffmann), Marco Dressler (C) - Michael Zeimmes