Aus dem "Trierischen Volksfreund" vom 5. April: "Beim MSV ist ein Ruck durch den Verein gegangen"

Gondenbrett. (mab) "Unsere Chance, die Klasse noch zu halten, liegt bei etwa 30 Prozent", sagt Andreas Arens, Geschäftsführer des Mehlentaler SV. "In unserer Situation müssen wir uns aber natürlich mit dem Thema C-Klasse beschäftigen."

Nach einer katastrophalen Hinrunde mit teils vernichtenden Niederlagen scheint es beim MSV derzeit leicht aufwärts zu gehen. "Nach dem Trainerwechsel im Herbst ist noch mal ein Ruck durch Verein und Mannschaft gegangen", sagt Arens. Heinz Sifferath hatte den langjährigen Trainer Valentin Schoos abgelöst. "Er ist der ideale Mann für diese Situation, bringt Erfahrung und jede Menge Fachwissen mit. Und er versteht es, die Spieler immer wieder aufs neue zu motivieren."

Einzig für Punkte hat es im Jahr 2008 noch nicht gereicht. Dass sich das ändern wird, davon sind die Mehlentaler überzeugt: "Die Mannschaft hat wieder Lust, Fußball zu spielen. Leider haben wir zum Auftakt gegen zwei starke Gegner unglücklich verloren." Doch schon am Sonntag soll sich das ändern, dann spielt die Mannschaft in Üdersdorf und strebt mindestens einen Punktgewinn an.

Trotz der prekären Situation ist Arens nicht bange, dass der Verein bei einem Abstieg vor einem Problem steht. "Als kleiner Verein wussten wir, dass es eher mal nach unten als nach oben geht. Wir haben auch schon Gespräche geführt und sind froh, dass sich neben dem Trainer auch fast alle Spieler dazu entschieden haben, in jedem Falle weiterzumachen und einen Neuanfang in der C-Klasse zu starten."

Noch bleiben aber einige Spiele, um zumindest den Relegationsplatz zu erreichen. "Bis zum Ende werden wir alles geben, um die Klasse zu halten." Mit dabei helfen sollen auch Sascha Kruft (aus Prüm), Stefan Daun (reaktiviert) und David Braun, die in der Winterpause zur Mannschaft stießen. Dazu ist mit Marco Dressler ein wichtiger Spieler nach langer Pause wieder fit. "Es ist wichtig, dass jetzt alle an einem Strang ziehen. Aber es ist beruhigend zu sehen, dass wir trotz der derzeitigen Situation noch fast 200 Zuschauer haben. Das Umfeld stimmt also."


Spiele der 1. und 2. am Karsamstag abgesetzt

Die Partie der Reserve in der Kreisliga D in Eschfeld und der Ersten in Kirchweiler sind wegen des Wintereinbruches abgesagt worden (Generalabsage, siehe fussball.de). Nachholtermin ist wahrscheinlich Donnerstag, 1. Mai (Maifeiertag).

Die Nachholpartie am Ostermontag, 16.30 Uhr, gegen den SV Eintracht Birresborn findet aber nach aktuellem Stand statt.

Spielverlegungen bei der ersten und zweiten Mannschaft

Nach den Begegnungen der zweiten Mannschaft in der Kreisliga D II am Samstag beim FSV Eschfeld II und der ersten Garnitur am Samstag um 19.30 Uhr beim FC Kirchweiler geht es im MSV-Spielplan bereits am Ostermontag, 24. März, 16.30 Uhr, mit dem Nachholspiel der Ersten gegen den SV Eintracht Birresborn weiter. Am darauf folgenden Sonntag, 30. März, spielt die Zweite erst um 14 Uhr an der Mehlener Straße gegen Karlshausen II und die erste Garnitur trifft danach auf den Lokalrivalen SG Auw/Ormont/Hallschlag/Stadtkyll II (16 Uhr).
Nachdem die SG Wallenborn II direkt nach der Winterpause glatt mit 3:0 gegen Neunkirchen-Steinborn gewonnen hat und auf den vorletzten Tabellenplatz vorgerückt ist, müssen jetzt unsere Jungs von der Ersten schnellstmöglich nachlegen.
Zur Erinnerung und Verdeutlichung: Nach aktuellem Stand der Dinge spielt der Vorletzte gemeinsam mit dem Pendant aus der Kreisliga BII und den Zweiten aus den drei C-Klassen um einen freien B-Liga-Platz der 2008/09er Runde. Also Jungs: Wir haben die RIESENCHANCE, eine verkorkste Saison mit einem ordentlichen Schlussspurt unter dem neuen und sehr motivierten Trainer Heinz Sifferath mit anschließender "Verlängerung" noch zu retten !!!!!!!!!!!!

Aktion "Saubere Landschaft" - Helfer gesucht

Auf der jüngsten Vorstandssitzung des MSV 1965 wurde festgelegt, dass sich unser Verein am Aktionstag ?Saubere Landschaft? am Samstag, 19. April, ab 10 Uhr, beteiligt. Wer mithelfen möchte, Gondenbrett und besonders die Sportanlage und deren Umgebung wieder herauszuputzen, melde sich bitte beim MSV-Projektleiter ?Natur und Umwelt?, Willi Kops: Telefon und FAX: 06551/4870.