Buntes Treiben in einer ganz besonderen Atmosphäre


Für viele Narren aus dem Prümer Land und darüber hinaus ist er ein Muss – der Nachtumzug im Mehlental, der am Freitag, 5. Februar, 19.11 Uhr, startet.

Los geht es wie gehabt zwischen Wascheid und Gondenbrett. Anschließend zieht die große Schar der Fastnachter mit ihren bunten Kostümen und ihren kunstvoll illuminierten Wagen  durch Gondenbrett, wo anschließend im beheizten Festzelt kräftig gefeiert wird.

Traditionell läutet der Nachtumzug im Mehlental die heiße närrische Phase im Prümer Land ein.

Die Veranstaltergemeinschaft „Karneval im Mehlental“ bittet alle Zugteilnehmer und Zuschauer bei aller Ausgelassenheit und Freude auch um eine entsprechende Disziplin, die nötig ist, damit alle den  größtmöglichen Spaß haben.

Besonders auf folgende Punkte macht die Verbandsgemeindeverwaltung Prüm als Ortspolizeibehörde aufmerksam:

 

-       Kein Ausschank von Alkohol an Jugendliche während des Umzuges

-       Zur Absicherung des Wagens müssen auf jeder Wagenseite mindestens zwei

           Ordnungskräfte (mit Kennzeichnung durch Warnweste) eingesetzt werden

-       Für Fahrzeugführer und Ordnungskräfte gilt ein striktes Alkoholverbot

      -     Zum Schutz der Zuschauer dürfen von den Zugteilnehmern keine

Wurfgeschosse, wie z. B. Getränkedosen verwendet werden (Verletzungsgefahr)

      -     Im Rahmen des Anmeldeverfahrens für den Umzug ist eine Ansprechperson

(Mindestalter 21 Jahre) zu benennen, an die sich Polizei, Feuerwehr oder DRK wenden kann;  die Person hat sich in der Nähe des Wagens bzw. der Gruppe  aufzuhalten

 

Während des Nachtumzuges gelten folgende verkehrsrechtliche Regelungen (Freitag, 5. Februar, ab 18 Uhr):

 

Während des Nachtumzuges sind folgende Straßen für den Verkehr (mit Ausnahme der Zugwagen) voll gesperrt: Dorfstraße (Kreisstraße K 180) ab Einmündung K 180 / K 187 in Wascheid bis Einmündung „Am Münsterberg“ sowie Mehlener Straße (K 181) ab Einmündung Dorfstraße (K 180 / K181) bis Höhe Gemeindehaus. Die K 180 (Prüm-Tafel in Richtung Gondenbrett) wird als Einbahnstraße ausgewiesen und kann aus Fahrtrichtung Prüm-Tafel kommend rechtsseitig durch die Besucher des Umzuges beparkt werden. Aufgrund der Vollsperrung der K 180 im Ortseingang von Gondenbrett ist die K 180 ab 18 Uhr eine Sackgasse.

 Sollten Personen lediglich Zugteilnehmer mit dem Pkw nach Gondenbrett bringen wollen, wählen sie bitte ausschließlich die Zufahrt über die L17 / K181 / K185 (via Obermehlen) nach Gondenbrett zu wählen.  Aufgrund der Einbahnstraßenregelung kann nach Zug-Ende nur über die K 181 in Richtung Niedermehlen und die K 180 in Richtung Wascheid aus Gondenbrett heraus gefahren werden.

 

Weitere Informationen im Netz unter der Adresse www.nachtumzug-mehlental.de

Mit attraktiven Tests und viel Training für den Schlussspurt fit machen - UPDATE

 

Der Vorbereitungsplan der ersten Mannschaft steht: Demnach bittet Coach Valentin Schoos am Mittwoch, 10. Februar, 20 Uhr, zum ersten Training im neuen Jahr. Ein erster Test findet bereits vier Tage später statt: Sonntag, 14. Februar, 14 Uhr, geht es auf dem Kunstrasenplatz in Arzfeld gegen A-Ligist SG Pronsfeld/Lünebach.

Ein Intensivprogramm wartet am darauffolgenden Wochenende auf die Schneifelfüchse, die als Tabellenzweiter der Kreisliga B I überwintern: Freitag, 19. Februar, wird trainiert. Samstags steht dann um 19 Uhr ein Match bei Bezirksligist DJK St. Matthias Trier statt. Sonntag, 21. Februar, 14 Uhr,  kommt es in Konz zum Vergleich mit dem Trier-Saarburger B-Ligisten SV Viktoria Wasserliesch/Oberbillig.

Ein weiterer Test findet  Sonntag, 28. Februar, beim Mosel-B-Ligisten SG Neumagen-Dhron/Trittenheim II statt.  Die Generalprobe findet am Samstag, 5. März, 16 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz in Konz-Kommlingen gegen den A-Ligisten SV Tälchen Krettnach statt.

Das erste 2016er Punktspiel ist für Sonntag,  13. März vorgesehen. Ab 14.30 Uhr ist dann die SG Schneifel Stadtkyll/Auw/Ormont/Hallschlag II zu Gast an der Mehlener Straße.

Topspiel fix: Fortuna-Legenden kommen an die Mehlener Straße

Einen weiteren fußballerischen Leckerbissen verspricht das "Topspiel im Mehlental 2016": Bereits jetzt liegen dem MSV 1965 die entsprechenden Zusagen/Vereinbarungen vor. Demnach kommt es am Freitag, 8. Juli, 19.30 Uhr, und damit zum Auftakt der Sporttage im Mehlental zum Duell der Legenden: Die "Kicker gegen Krebs", die schon 2014 in Gondenbrett zu Gast waren, treffen dann auf die Traditionsmannschaft von Fortuna Düsseldorf. Wir freuen uns außerordentlich, dass unser guter Kontakt zu F95 erneut einen Besuch der Fortunen im Mehlental ermöglicht.
Der Erlös des Topspiels fließt der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz und hier konkret dem Beratungszentrum Trier mit seinen Außenstellen (u.a. in Prüm) zu.
Wir hoffen schon jetzt auf ein tolles Match und einen möglichst hohen Spendenbetrag!
Infos zu den Topspielteams:
http://www.f95.de/verein/historie/traditionsmannschaft/1/

http://www.kicker-gegen-krebs.de/

Grußwort zum Jahreswechsel

Liebe Fans, Freunde, Mitglieder, Gönner und Sponsoren unseres MSV,

gegen Ende des Jahres und kurz vor den Weihnachtsfeiertagen möchte ich es nicht versäumen, mich als Vorsitzender des Mehlentaler SV 1965 Gondenbrett an Euch zu wenden und auf das ablaufende Jahr zurück zu blicken.

2015 war etwas ganz Besonderes für uns. Schließlich konnten wir zur Jahresmitte hin das 50-jährige Vereinsbestehen feiern und schaffte unsere erste Mannschaft den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga B, wo sie auf einem sensationellen zweiten Platz überwintert. Nicht zu vergessen sind unsere zweite Mannschaft, die als Vierter in der Kreisliga D eine viel versprechende Rolle spielt und unsere Nachwuchstalente, die sich in den Reihen der JSG Prümer Land gut behaupten.

Allen, die zum sportlichen Gelingen  beigetragen haben – seien es Trainer, Betreuer, Aktive und nicht zu vergessen unsere zahlreichen treuen Zuschauer, die mit Leidenschaft einen großen Rückhalt darstellen – darf ich an dieser Stelle ein ausdrückliches „Dankeschön – und weiter so!“ sagen.

Bedanken möchte ich mich im Namen meiner Kollegen vom Vorstand auch bei all denjenigen, die ihren Anteil an unseren Jubiläumsaktivitäten hatten. Noch lange wird uns der Kommersabend unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Joachim Streit am 20. Juni in einem vollbesetzten Gemeindehaus  in Erinnerung bleiben. Stimmungsvoll und erfolgreich waren auch das Jubiläums-Topspiel mit Zweitligist Fortuna Düsseldorf und dem amtierenden Rheinlandpokalsieger FSV Salmrohr sowie unsere eigentlichen Sporttage.

Ohne die vielen Helfer, aber auch die Sponsoren, die eine starke finanzielle Grundlage geschaffen hatten, wäre all´ das nicht möglich gewesen – nochmals Danke!

Die vielen positiven Erlebnisse mögen uns motivieren, das Jahr 2016 mit Schwung und Entschlossenheit anzugehen.

Bereits am 5. Februar wartet das erste Highlight im neuen Jahr, wenn wir wieder gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Tausende von Narren aus dem Prümer Land zu  unserem schon traditionellen Nachtumzug im Mehlental begrüßen werden.

Ich hoffe unverändert auf tatkräftigen Einsatz und auf eine gelebte Vereinsfamilie. Diese Komponenten sind die Basis für weiterhin viel Spaß und Freude an unserem EM-ES-VAU!

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Familien  ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich vor allem gesundes Jahr 2016!

Es grüßt

Euer

Gustav Döhring

Vorsitzender des Mehlentaler SV 1965 Gondenbrett