SPORTWOCHE - EINE ZWISCHENBILANZ

Jede Menge Tore, eine ausgelassene Stimmung – und bestes Wetter: Das hatten die ersten drei Tage der Sportwoche im Mehlental zu bieten. 26 Mannschaften hatten den Weg auf die Sportanlage an der Mehlener Straße gefunden.
Den Auftakt machten am Freitag die A-Junioren der JSG Bleialf (mit einem halben Dutzend MSV-Akteuren als Gastspieler), die einen 3:2-Erfolg über die JSG Weinsheim verbuchen konnten. Das anschließende Frauenturnier gewannen die Hefjes Girls in überaus souveräner Manier vor der Freizeitmannschaft Philippsweiler, dem SV Roth bei Prüm und Atletico Cabo.
Nicht nur zahlenmäßig, sondern auch leistungsmäßig stark war wieder der SV Viktoria Wasserliesch/Oberbillig vertreten. Die zweite Mannschaft siegte mit 3:2 gegen den MSV II, die erste Garnitur schlug die DJK Watzerath mit 6:3.
Im anschließenden AXA-Turnier wiederholte die Freizeitmannschaft Weinsfeld-Steinmehlen ihren 2014er Triumph und setzte sich im Endspiel (nach Neunmeterschießen) gegen den 2015er und 16er Sieger aus Hermespand durch. Dritter wurde die SpVgg Trier, Vierter die FzM Sellerich. Auf den weiteren Plätzen landeten Bolzelona Arzfeld, der SV Roth, die Ski-Klub-Starfighter und die FzM Trunkenbolde Hallschlag.
Im Bambiniturnier stand sonntags der Spaß im Vordergrund. Rein sportlich hatte am Ende Weinsheim die Nase gegenüber der JSG Kylltal und Lünebach vorn.
Knapp fiel (auch) die Entscheidung bei den Alten Herren aus. Im Neunmeterschießen setzte sich Pronsfeld/Lünebach gegen Mehlental/Olzheimmit 6:5 durch.
Den Schneifel-Cup gewann wiederum die SG Schneifel Auw. Deutlich fielen die Siege gegen die stark ersatzgeschwächte SG Pronsfeld/Lünebach (11:0) und im Finale gegen die SG Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim (6:0) aus. Im zweiten Halbfinale á 45 Minuten hatte Weinsheim mt 3:0 gegen die DJK St. Matthias Trier gewonnen. Die Mattheiser wiederum holten sich mit dem 4:1 über Pronsfeld Platz drei.
Weiter geht´s am Dienstag, 11. Juli, 18.30 Uhr, mit dem Premium-Topspiel des Drittligisten Fortuna Köln gegen den Regionalligisten 1. FC Saarbrücken. Freitag, 14. Juli, ab 19.30 Uhr, kommt es dann noch zum Duell des Oberligisten FSV Salmrohr und des Luxemburger Erstligisten Victoria Rosport.

Sportwoche im Mehlental: Von den Bambini bis zur Dritten Liga alles dabei

Fünf Tage Fußball mit all´ seinen Facetten: Das bietet der Mehlentaler Sportverein (MSV) während seiner Sportwoche zwischen dem 7. und 14. Juli auf der Sportanlage an der Mehlener Straße in Gondenbrett.

Gondenbrett. Im Fokus stehen diesmal gleich zwei Topspiele: Zum Duell zwischen Drittligist Fortuna Köln und Regionalligist 1. FC Saarbrücken kommt es am Dienstag, 11. Juli, ab 18.30 Uhr. Während der FCS aus seinem Trainingslager an der Sportschule Bitburg anreist, nimmt die Fortuna eigens die rund 100 Kilometer lange Anreise aus der Domstadt in Kauf, um sich mit den Saarländern zu messen.

„Wir hatten die Fortuna schon zu Beginn unserer Topspielserie 1996 und ´97 und dann nochmal vor vier Jahren zu Gast.  Auch diesmal verlief die Absprache sehr unkompliziert. Fortuna-Trainer Uwe Koschinat hat betont, dass er sehr gerne wieder zu uns kommt“, berichtet MSV-Vorsitzender Gustav Döhring.

Eineinhalb Wochen vor dem Start in die neue Drittliga-Saison und zweieinhalb Wochen vor dem Beginn der  Regionalliga-Runde 2017/18 werden sich weder die Kölner, noch die Saarbrücker in diesem Testspiel irgendwas schenken. „Es geht um eine ernsthafte Formüberprüfung für beide. Wir erwarten alles andere als einen lauen Sommerkick“, so Döhring weiter.

Beim FCS ist auch ein guter alter Kölner Bekannter dabei: Der frühere FC- und Fortuna-Spieler Dirk Lottner trainiert die Blau-Schwarzen in der zweiten Saison. Der Kader wurde deutlich verstärkt. Deshalb machen sie beim FCS auch keinen Hehl daraus, diesmal die Playoffs zur Dritten Liga erreichen zu wollen.

Auf ein weiteres Topspiel dürfen sich die Fußballfreunde im Prümer Land am Freitag, 14. Juli, ab 19.30 Uhr, freuen: Dann hat es der Rheinland-Pfalz/Saar-Oberligist FSV Salmrohr mit dem Luxemburger Erstligisten FC Victoria Rosport zu tun.

Der FSV schaffte in der vergangenen Saison gerade so den Klassenerhalt – und freut sich nun auf eine deutlich aufgewertete fünfte Liga (unter anderem mit den Absteigern Eintracht Trier, FC 08 Homburg, FK 03 Pirmasens und 1. FC Kaiserslautern II). Deshalb hat sich einiges im Salmtal getan. Neuer Trainer ist der frühere Trierer Coach Peter Rubeck. Der Kader wurde qualitativ und quantitativ aufgewertet. Unter anderem kamen mit Philipp Basquit, Johannes Diederich, Marcel Selmane und Max Meyer vier Spieler vom SV Mehring. Freuen können sich die Zuschauer auch auf Anthony Ekene Ozoh, früherer nigerianischer Juniorennationalspieler und Ex-Akteur von Atletico Madrid 1b in der dritten spanischen Liga. FSV-Gegner Rosport kommt mit dem aus Bleialf stammenden, neuen Cheftrainer Jürgen Tücks (früher aktiv beim SV Prüm und dem FC Bitburg) an. Im Kader der Sauertaler stehen unter anderem mit dem Bitburger Tim Hartmann, dem Gerolsteiner Daniel Bartsch und dem Neuheilenbacher Timo Heinz auch einige Eifeler Fußballer.

Los geht es mit der Sportwoche im Mehlental bereits an diesem Freitag, 7. Juli: Ab 19 Uhr stehen sich die A-Junioren der JSG Bleialf (mit einigen Gastspielern des MSV) und die JSG Weinsheim gegenüber. Um den Ladies-Cup spielen danach vier Frauenteams.

Samstag, ab 15 Uhr,  erwartet der MSV zunächst den SV Wasserliesch/Oberbillig, der gleich mit zwei Seniorenteams von der Obermosel  anreist. Um 18 Uhr kämpfen gleich zehn Teams um den AXA-Wanderpokal. Dieser könnte nach zwei bisherigen Siegen mit dem dritten Gewinn endgültig in den Besitz der Freizeitmannschaft Hermespand übergehen. Die Party „Ballermann meets  Mehlental“ schafft anschließend den fließenden Übergang in die dritte Halbzeit.

Sonntag, ab 10.30 Uhr, findet zum 14. Mal das Bambiniturnier um den Sigrid´s-Schmuckkästchen-Pokal statt. Nach einem Altherren-Turnier treten vier Teams zum Schneifel-Cup an. Ab 15 Uhr spielt zunächst Bezirksligist SG Auw gegen A-Ligist Pronsfeld, dann hat es der Trier-Saarburger A-Ligist DJK St. Matthias Trier mit dem Eifeler A-Ligisten SG Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim zu tun. Die Spielzeit beträgt hier jeweils ein mal 45 Minuten. Danach finden die Partien um Platz drei uns eins statt.

Kartenvorverkauf: Tickets für das Topspiel am 11. Juli, zwischen Fortuna Köln und dem 1. FC Saarbrücken gibt es bis zum Spieltag (11 Uhr) bei AXA-Versicherungen Johann Ney, in der Tiergartenstraße in Prüm und im Vereinslokal Zur Schneifel in Gondenbrett. Erwachsene zahlen im Vorverkauf vier und an der Abendkasse fünf Euro, Ermäßigte zwei (drei) Euro. Der Eintritt zum Salmrohrer Spiel gegen Rosport ist frei.

Pokal: Erste beim TuS Ahbach II, Zwote gegen FC Bitburg IV

 

In der ersten Runde um den Kreispokal trifft der MSV I am 12./13. August (genauer Termin wird noch fixiert) auswärts auf den B-Ligakonkurrenten TuS Ahbach II. Der Sieger dieser Partie hat es eine Woche drauf mit dem Gewinner der Partie SG Mettendorf (B-Klasse, Staffel II) gegen die SG Bettingen (A-Klasse) zu tun.

Unsere Zwote trifft ebenfalls am zweiten Augustwochenende an der Mehlener Straße auf den FC Bitburg IV. Der Sieger aus diesem Match spielt danach gegen die SG Schneifel Auw III oder diezweiten Mannschaft des SV Neunkirchen-Steinborn zu tun.

Alle Ansetzungen:

A/B: http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/bitburger-kreispokal-a-b-eifel-kreis-eifel-kreispokal-herren-saison1718-rheinland/-/staffel/020263O53G000000VS54898DVUL01S6C-C#!/section/stage

C/D: http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/bitburger-kreispokal-c-d-eifel-kreis-eifel-kreispokal-herren-saison1718-rheinland/-/staffel/02098G0BA8000000VS54898EVSHNKASV-C#!/section/stage

MSV-Kurier 2017 verfügbar

Der neue MSV-Kurier 2017 ist fertig. Sie können diesen hier herunterladen:

 

MSV-Kurier downloaden (16,8 MB)

Ein PDF Reader wird zum Anzeigen benötigt. Sie können den Adobe Reader unter dem folgenden Link herunterladen (Bitte vorsicht beim Installieren und genau lesen, was installiert wird! Die optionalen Angebote besser deaktivieren um Überraschungen zu vermeiden!)