"Zwote" gewinnt 3:1 gegen Titelfavoriten - Erster Dreier in der neuen Saison

Der Mehlentaler SV 1965 II gewann das zweite Saisonspiel mit 3:1 gegen den SG Kylltal Densborn III. Nach spielfreiem Wochenende ging die "Zwote" gestärkt in das Sonntagsspiel, auch wenn es anfangs nicht so aussah. Bereits in der 4. Minute kassierte die Reserve ihren einzigen Gegentreffer für diesen Nachmittag (Torschütze: Timo Hontheim). Aber davon ließ sich der MSV nicht entmutigen. Nur 4 Minuten später tankte sich Dominik Breuer in den Strafraum der Gäste, wo er nur durch eine Notbremse vom Schlussmann des SG  gestoppt werden konnte. Der Schiedsrichter gab Elfmeter und hatte Erbarmen mit dem Torhüter und ließ diesen mit einer gelben Karte davonkommen. Den darauffolgenden Strafstoß verwandelte Ingo Pensky (8.) zum Ausgleichstreffer. Dann, kurz vor der Pause, nutzte Dominik Breuer (41.) eine Konterchance nach gegnerischem Eckstoß zum Führungstreffer. Breuer umkurvte Keeper Christian Finelly und schob zu seinem ersten Saisontor ein. So hieß es dann zum Pausentee 2:1 für den Gastgeber. Die "Zwote" ging mit Zuversicht in die 2. Hälfte und spielte befreit auf. Der MSV bestimmte das Spiel und ging somit zurecht mit 3:1 durch Doppeltorschützen Ingo Pensky (55.)  in Führung. Danach wurde ein Gang zurückgeschaltet und das Spiel wurde ruppiger. Dies erkannte man auch an der Anzahl der verteilten Karten (9x Gelb/1x Gelb-Rot). Insgesamt also ein verdienter Sieg für die Reserve und auch Spielertrainer Albert Hoffmann war sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Nun heißt es an dieser Leistung anzuknüpfen. Nächste Woche Sonntag gastiert der Mehlentaler SV 1965 II um 14:30 Uhr beim SV Roth bei Prüm.