Zweite Mannschaft

 

Der Gesamtkader 2014 / 2015

Der Gesamtkader des MSV in der Saison 2014 / 2015

Hintere Reihe v.l.n.r.: Marcel Busch, Lukas Maas, Sebastian Gilles, Fabian Hockertz, Ingo Florczak, Sascha Hell, Tobias Keil, Marco Haas, Albert Hoffmann, Alexander Ensch.
Mittlere Reihe: Sponsor Marc Jacobs, Trainer Valentin Schoos, Sebastian Spoo, Betreuer Manuel Elsen, Joachim Mayer, Justin Newen, Christian Vicktorius, Kim Geider, Pascal Krämer, Thomas Hebben, Patrick Thielen, Micha Eigner, Tobias Döhring, Günter Kops, Frank Mölter, Sponsor Oliver Gehrke.
Vorne: Oliver ten Eikelder, Tobias Funk, Johannes Scheuch, Marvin Tautges, Nico Lorsbach, Sebastian Funk, Martin Weinand, Ingo Pensky, Christian Rossler.

Zweite: 0:6 Heimniederlage gegen zu starke Weinsheimer

Am 23.Spieltag gastierte die SG Weinsheim II, Tabellendritter allerdings mit einem Spiel wenigerals der erstplatzierte SV Schleid, an der Mehlener Straße. Für das Team von Alberto Hoffmann ging es in ertser Linie darum, den Schaden möglichst gering zu halten.
In der ersten Halbzeit hatten die Gäste zwar mehr Spielanteile, doch der MSV hielt leidenschaftlich dagegen und hielten gut mit. Zwei herben Abwehrfehlern war es dann geschuldet, dass die SG Weinsheim II mit 2:0 in Führung ging. Allerdings hätte Tobi Döhring nach feinem Zuspiel von Tobi Schreiber den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch ein Abwehrspieler konnte den Ball noch auf der Linie klären.
In der zweiten Hälfte mussten die Schneifelfüchse innerhalb von sieben Minuten drei weitere Gegentreffer hinnehmen. Nach der Verletzung von Torhüter Marc Jacobs (Gute Besserungvon dieser Stelle) musste dann Goalgetter Roman Ennen für den Rest des Spiels das Tor hüten. Allerdings konnte selbst Ennen, der überragend hielt, den sechsten und letzten Gegentreffer in der 90.Minuten nicht mehr verhindern.

 

MSV siegt im Nachholspiel in Roth

Die Zweite der Schneifelfüchse konnte am Mittwochabend im Nachholspiel gegen die SG Roth bei Prüm (Tabellensechster) durch einen 2:1 Auswärtssieg drei weitere Punkte einfahren.

Nach 28. Minute musste das Team von Alberto Hoffmann zwar noch den Rückstand hinnehmen. Allerdings konnten die Mannen um Capitano Martin Schinken innerhalb wenigen Minuten diesen Rückstand in eine 2:1 Führung ummünzen. Torjäger Roman Ennen avancierte mit einem Doppelpack zum Matchwinner. 
Diese 2:1 Führung konnte der MSV dann über die 90 Minuten retten und sich somit auf Tabellenplatz 10 verbessern.

Auch "Zwote" wieder im Training

Parallel zur ersten Mannschaft hat auch die zweite Garnitur des MSV am Freitag das Training in der Wintervorbereitung aufgenommen. Bis zum 2013er Punktspielstart am Sonntag, 10. März gegen die SG Lünebach/Pronsfeld II versammelt Coach Albert Hoffmann sein Team meist drei Mal pro Woche zu Training bzw. Testspiel. Das erste Match findet am Samstag, 16. Februar, beim ebenfalls in der D-Klasse angesiedelten FC Bitburg III statt (Anstoß: 16 Uhr). Eine Woche später, am Samstag, 23. Februar, 18 Uhr, ist man beim D-Ligisten SG Arzfeld/Daleiden/Dasburg-Dahnen zu Gast. Eine weitere Partie ist für Sontag, 3. März, geplant (Gegner noch offen).

"Zwote" mit Sieg und Niederlage an Ostern - "Jojo" Mayer trifft drei Mal

Die lange Winterpause ist vorbei: Am  Osterwochenende war die zweite Mannschaft des Mehlentaler SV 1965 gleich zwei Mal im Einsatz. Gründonnerstag gab es ein 3:2 über die SG Lünebach/Pronsfeld III, Ostermontag ein 1:2 gegen die SG Neidenbach/Malbergweich II. Die eigentlich für Karsamstag geplante Begegnung bei Schneifelrivale SV Roth bei Prüm hatte wegen der widrigen Platzverhältnisse abgesagt werden müssen.

Gegen Schlusslicht Lünebach ging der MSV II zunächst durch ein Eigentor im Rückstand (24.). Den Spieß drehten aber dann Joachim „Jojo“ Mayer (40.) und Daniel „Henki“ Henkes (49.) um. Lünebach glich noch aus (55.), postwendend gelang „Jojo“ Mayer dann das 3:2. In der hektischen Schlussphase rettete Marc Jakobs im MSV-Tor zwei Mal stark.

Kalt erwischte wurde das Team um Spielertrainer Albert Hoffmann am Montag gegen Neidenbach II. Zwei schwerwiegende, individuelle Fehler brachten die Gastgeber schon nach 13 Minuten mit 0:2 in Rückstand. Danach kämpfte sich der MSV ins Spiel zurück, war der A-Liga-Reserve läuferisch zunächst überlegen und hatte auch einige gute Chancen. Gerade Albert Hoffmann war das Glück im Abschluss aber nicht hold. Per sehenswertem Freistoß machte „Jojo“ Mayer das 1:2 (58.). Mehr wollte trotz aller Bemühungen nicht mehr gelingen.

"Zwote" schlägt sich beim Spitzenreiter achtbar - Roman Ennen trifft doppelt

Trotz einer Rumpfelf und einem Top-Gegner, der durch den Bezirksliga erfahrenen Benny Domas verstärkt worden war, schlug sich der MSV II am Sonntag Mittag beim Spitzenreiter SV Schleid II achtbar und verlor „nur“ mit 3:5.

Von Beginn an spielte das Team um Coach Albert Hoffmann mutig nach vorne und hatte nicht zuletzt in Patrick Wudy einen Aktivposten im Offensivspiel. So ließ man sich auch nicht durch die Schleider Führung aus der Fassung bringen (17.) und kam bereits in der 21. Minute zum Ausgleich: Nach einer Wudy-Ecke köpfte ein Akteur der Hausherren den Ball über eigene Torlinie. Ein paar schwache Minuten kurz vor und nach der Pause verhinderten einen etwaigen Punktgewinn auf dem schwer zu spielenden, tiefen Geläuf: Zwischen der 41. und 49. Minute zog die A-Liga-Reserve auf 4:1 davon. Es spricht für die Mehlentaler Moral, dass es noch zu zwei weiteren Treffern reichte – jeweils erzielt durch Roman Ennen (63./71.). Dazwischen lag ein weiterer Treffer der Gastgeber.

Die kämpferisch gute Vorstellung, das meist geschickte Zweikampfverhalten und die viel versprechenden Momente im Spiel nach vorne lassen die Hoffnung zu, dass es vor der Winterpause noch zum einen oder anderen Punktgewinn reicht.

Freitag, 20 Uhr, kommt es an der Mehlener Straße zum Nachholspiel gegen die SG Auw IV. Sonntag, 12.30 Uhr, folgt der Vergleich mit der SG Lünebach III. Zum dritten Heimspiel in Folge kommt es dann genau eine Woche später mit dem Duell gegen Neidenbach II.