Zweite Mannschaft

 

Der Gesamtkader 2014 / 2015

Der Gesamtkader des MSV in der Saison 2014 / 2015

Hintere Reihe v.l.n.r.: Marcel Busch, Lukas Maas, Sebastian Gilles, Fabian Hockertz, Ingo Florczak, Sascha Hell, Tobias Keil, Marco Haas, Albert Hoffmann, Alexander Ensch.
Mittlere Reihe: Sponsor Marc Jacobs, Trainer Valentin Schoos, Sebastian Spoo, Betreuer Manuel Elsen, Joachim Mayer, Justin Newen, Christian Vicktorius, Kim Geider, Pascal Krämer, Thomas Hebben, Patrick Thielen, Micha Eigner, Tobias Döhring, Günter Kops, Frank Mölter, Sponsor Oliver Gehrke.
Vorne: Oliver ten Eikelder, Tobias Funk, Johannes Scheuch, Marvin Tautges, Nico Lorsbach, Sebastian Funk, Martin Weinand, Ingo Pensky, Christian Rossler.

"Zwote" in Weinsheim auf verlorenem Posten

Beim Spitzenteam SG Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim II hatte die „Zwote“ des MSV am Sonntag Mittag nichts, aber auch gar nichts zu bestellen – und verlor auch in der Höhe verdient mit 1:8.

Schon nach acht Minuten stand es 2:0 für den schnell aufspielenden, offensiv sehr variabel agierenden C-Liga-Absteiger. Zur Halbzeit war bereits das halbe Dutzend voll. Die mitgereisten Anhänger der „Jungfüchse“ mussten schon Schlimmstes befürchten und rechneten bereits mit einer zweistelligen Niederlage. In den zweiten 45 Minuten riss sich das Team um Spielertrainer Albert Hoffmann aber ein wenig zusammen und kassierte „nur“ noch zwei Gegentreffer. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 7:1 markierte Michael Rund. Damit hatte der Gast fast eine hundertprozentige Chancenverwertung!

Fazit: Da muss in den nächsten Wochen wieder mehr kommen. Spielerisch und vor allem kämpferisch.

Zweite wartet zuhause weiter auf den ersten Punkt

Nach dem ersten Sieg vergangene Woche gegen Neidenbach II wollte das Team von MSV-Legende Albert Hoffmann den Aufwind mit ins Heimspiel gegen Winterspelt II nehmen. Allerdings sollte dies gegen die Gäste, die bereits drei Siege in vier Spielen einfahren konnten, eine sehr schwere Aufgabe werden.

Aufgrund von vielen Ausfällen musste Hoffmann seine Aufstellung mal wieder umstellen, sodass beispielsweise MSV-Urgestein Schinken auf der ungewohnten Libero-Position ran musste.
In der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Winterspelt mehr Spielanteile und gingen nicht unverdient in Führung. Doch die Jungfüchse kämpften in der Folge leidenschaftlich und erarbeiteten sich durchaus Chancen. Besonders Nachwuchstalent Dominik Breuer wusste zu glänzen und sorgte stets für Torgefahr. Nach 25 Minuten dann die Riesenchance zum Ausgleich. Jedoch konnte der Gästekeeper einen Strafstoß von Spielertrainer parieren konnte. Kurz darauf konnte die Zweite aus Winterspelt nach schöner Kombination das 2:0 erzielen.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spiel kaum. Die Zweite aus Winterspelt waren einfach spielstärker und konnten in der zweiten Halbzeit noch zwei weitere Tore erzielen. Am Ende stand eine 0:4 Heimschlappe gegen eine gute Mannschaft aus Winterspelt/Bleialf. Das Problem besonders in diesem Spiel war der schwache Spielaufbau. Die Bälle wurden viel zu früh verloren, sodass der Gegner immer wieder zu Chancen eingeladen wurden. Es wartet also noch ein gutes Stück Arbeit auf die Mannschaft. Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass die Mannschaft sich noch in der Findungsphase befindet.
In der Tabelle liegen die Jungfüchse auf dem elften Rang, in der Auswärtstabelle hingegen auf dem guten zweiten Platz.

Nächsten Sonntag geht es wie die Erste nach Lissingen auf den ungeliebten Hartplatz.

 

Aufstellung: Kiedels - Martin Weinand, Markus Lenz, Tobias Ullrich (Marco Kauth) - Sebastian Hacken(Tobi Döhring), Jörg Bauer (C), Peter Sohns, David Braun(Marvin Tautges), Albert Hoffmann - Roman Ennen, Dominik Breuer