Ja liebe Fußballfreunde, mit dem vergangenen Spieltag ist die Saison 2015/2016 für den MSV beendet. Jetzt dauert es wieder einige harte Monate bis wir – abgesehen von einigen Sportfesten auf denen wir vertreten sind –bis es wieder so richtig mit der schönsten Nebensache der Welt erneut losgeht. Wir, von der Redaktion, bitten euch vorab um ein paar Tipps wie wir uns die freien Mittwoche, Freitage und Sonntage bis dahin vertreiben können.

Am Samstagabend empfingen die Hoffmänner die zweite Garde der SG Esch. Nachdem Debakel der vergangenen Woche hatte eine Wiedergutmachung oberste Priorität.  Im ersten Durchgang machten die Gäste das Spiel. Doch wirkliche Chancen konnten sie sich kaum herausspielen und ansonsten war am guten Keeper Tobi Hockertz kein vorbeikommen. Anders machten es die Jungfüchse. Sie nutzten ihre ersten beiden Chancen. Nach zwei wirklich schön über die außen kombinierten Angriffe war es in der zwölften Minute Ali Kammers und in der 22. Minute David Scholtes, die den MSV mit 2:0 in Front schossen. Für David-Amboss war es sein erster Treffer bei den Senioren, nochmal Glückwunsch dazu.
Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer ein munteres Hin und Her mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Anders als im ersten Spielabschnitt, wussten die Gäste aus EFEU diesmal ihre Chancen zu nutzen. In der 63. Minute gelang ihnen der Anschlusstreffer. Der Zwoten fehlte es, besonders gegen Ende, an der letzten Leidenschaft um den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten und so kamen die Gäste in der 82. Minute doch noch zum gerechten Ausgleich. Somit beenden die Jungfüchse die Saison mit einem ordentlichen sechsten Platz in der D-II-Klasse.

Die Erste hatte am Sonntagmittag schon um 13 Uhr die SG Üdersdorf zu Gast.  Das Ziel der Schoos-Elf war es mit einem Sieg diese sehr, sehr gute Saison mit einem Sieg zu beenden und somit die Chance auf Platz drei zu wahren.
Nach munteren, ersten 20 Minuten wurden die Gäste stärker und konnten nach einem einfachen Kopfball im Anschluss an einen Einwurf in Führung gehen. Nur zehn Minuten später erhöhte die SG Üdersdorf auf 2:0. Nach einer Flanke setzte sich der Gästestürmer regelwidrig gegen Tim Michels durch und erzielte das Tor. Tim musste in der Folge ausgewechselt werden und für ihn kam das Phänomen Kalle Dressler ins Spiel. Nachdem Michi Zeimmes den überraschenden Spielstand mit einem satten Schuss aus 25 m etwas verschönern konnte, war es nur zwei Minuten später, der eingewechselte Kalle, der mit seinem ersten Ballkontakt noch den Ausgleich vor der Halbzeit erzielen konnte.
Im zweiten Durchgang dominierten die Schneifelfüchse, angeführt von einem überragendem Michi Zeimmes, das Spiel dann nach Belieben. Es dauerte allerdings bis zur 77. Minute ehe Zeimmes, nach einem Sololauf durch die komplette Abwehr die verdiente Führung erzielen konnte. In er 80. Minute dann die Szene des Spiels: Sascha Hell betritt zum letzten Mal unter tobendem Applaus der rund 350 Zuschauer den heiligen Rasen in Gondenbrett. (Der ehemalige Kapitän verlässt seinen Herzensclub und lässt seine Karriere wie viele andere Superstars in der Major League Soccer in den USA ausklingen. Danke Kapitän Saschi für drei wunderschöne Jahre auf und neben dem Platz im Mehlental !!!).  Saschas Einwechslung belebte das Offensivspiel nochmal enorm, sodass Michi Zeimmes mit seinem dritten Treffer an diesem Tag auf 4:2 erhöhen kann. Doch der MSV wäre nicht der MSV, wenn er sich nicht noch kurz vor Schluss den unnötigen dritten Gegentreffer eingefangen hätte und das Spiel nochmal spannend machte. Doch am Ende bleibt es beim 4:3 Heimsieg, wodurch der MSV die Saison auf dem vierten Tabellenplatz (punktgleich mit Lasel auf Rang drei) abschließt.

Geile Saison, Jungs!