Die Serie hat gehalten: Am Sonntag Mittag kam der MSV bei der Bezirksliga-Reserve der SG Großkampen/Lützkampen/Üttfeld zu einem 1:1 und blieb damit auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Beide Treffer fielen in Durchgang zwei: Nachdem der Ball in der MSV-Abwehr vertändelt worden war, markierte Marco Schmitz in der 62. Minute das 1:0 für die GLÜ. Fast im Gegenzug traf Michi Zeimmes nach klugem Zuspiel des früheren Großkampeners Frank Mölter zum Ausgleich. Nach dem 1:1 legten die Schneifelfüchse einen Gang zu, wirkten schnittiger und aggressiver in den Zweikämpfen und kamen noch einige Male gefährlich in den Strafraum der Hausherren, die durch Michael Fuchs und Stefan Hau gleich zwei Stammspieler aus der ersten Mannschaft dabei hatten und in Abwehrchef Bertram Lenz auf einen umsichtigen und einst in Bezirks- und Landesliga hundertfach erprobten Recken zurück greifen konnten.

In der Schlussphase köpfte Albert Hoffmann aus spitzem Winkel knapp übers Tor (81.), bei einem Gestochere verpasste gleich mehrere Akteure der Schneifelfüchse den Abschluss (85.). Über weite Strecken der Partie spielte das Team von Trainer Velten Schoos leider aber nicht seine spielerischen und läuferischen Vorteile aus. Die Begegnung war geprägt von zahlreichen Nickligkeiten. Kampen agierte unbequem und sperrig, verzeichnete am Ende ein Plus an gewonnenen Zweikämpfen. Immer wieder ließ man sich von MSV-Seite auf Fouls im Mittelfeld ein. Die Freistöße kamen meist gut vor das Tor von Nico Lorsbach und sorgten oft für brenzlige Situationen. Bereits nach zwei Minuten hätte GLÜ so in Front gehen können. Alexander Hepp klärte aber auf der Torlinie.

Aufstellung MSV: Lorsbach – Thielen, Zeimmes, Wudy, Hoffmann, Mölter, Kussmaul, Maas, Braun, Pensky, Hepp.

Eingewechselt: Peter Sohns und Michael Rund.