START: ERSTE VERLIERT KLAR - AUSWÄRTSSIEG DER ZWOTEN

Diesen Saisonstart unserer ersten Mannschaft hatten sich alle ganz, ganz anders vorgestellt: Bei der SG Schneifel Auw II kam das Team des neuen Trainers Uwe Zeimmes am Sonntagnachmittag mit 0:9 böse unter die Räder. Ein ungemein stark aufspielender Gastgeber, etwas Pech, dass der vermeintliche Ausgleichstreffer durch Kim Geider wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde, aber vor allem zahlreiche individuelle Fehler begünstigten diese turmhohe Pleite in Ormont. Damit hat sich die Mannschaft leider auch nicht für ihre engagierte Vorbereitungsphase belohnt. Zumindest noch nicht. Gelegenheit, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren, gibt es bereits am Mittwoch, 15. August, ab 19.30 Uhr: In der ersten Kreispokalrunde der A- und B-Ligen kommt es an der Mehlener Straße zum Duell mit dem klassenhöheren A-Ligisten SG Lambertsberg-Oberweiler.

Samstag, ab 19.30 Uhr, folgt dann die B-Liga-Heimpremiere der neuen Saison 2018/19 gegen den TuS 05 Daun. Bereits ab 17.30 Uhr hat es unsere Zwote an diesem Tage in der D-Liga II mit der SG Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim  III zu tun. Das Team von Coach Albert Hoffmann geht in diese Partie mit einem 1:0-Startsieg beim SV Eifelland Waxweiler im Rücken: Jeremy Hansen markierte in der 28. Minute das letztlich schon alles entscheidende Tor.

Benefizspiel der Lotto-Elf: Tombola-Preise jetzt abholen!

Der Mehlentaler SV 1965 Gondenbrett bedankt sich sehr herzlich bei allen, die zum großartigen Spendenergebnis in Höhe von 36.000 Euro zugunsten der Sportgruppe der Lebenshilfe Prüm beigetragen haben – natürlich in erster Linie bei den beiden Teams des Benefizspiels am Mittwoch, 1. August und dem Schiedsrichtergespann mit Heinrich Tautges an der Spitze sowie senen beiden Assistenten Max Spoo und Maurice Hartmann: Mit 9:0 gewann die top besetzte Lotto-Elf – unter anderem mit dem 1990er Weltmeister Guido Buchwald und früheren Nationalspielern wie Holger Fach, Dariusz Wosz und Olaf Marschall im Team – gegen die sich wacker schlagende Ü40-Auswahl mit Fußballern aus dem Prümer Land. 750 Zuschauer auf der Sportanlage an der Mehlener Straße in Gondenbrett bildeten einen tollen Rahmen.

Jede Eintrittskarte nahm mit der darauf vermerkten Nummer bekanntlich an einer Verlosung teil. Folgende Nummern haben gewonnen:

7, 48, 52, 69, 117, 168, 186, 190, 266, 281, 308, 378, 544, 564, 582, 588, 701, 724, 755, 757, 863, 876, 890, 953, 1050, 1074, 1118, 1134, 1165, 1181, 1260, 1301, 1305, 1317, 1321, 1322, 1348, 1390, 1437, 1442, 1569, 1639, 1665, 1674, 1694, 1697, 1735, 1751, 1779, 1805, 1918, 1947, 1976, 1977

Die Gewinne können nach Absprache mit MSV-Vorstandsmitglied Winfried Vicktorius (Mobilnummer: 0160/92606668) abgeholt werden.

Preise, die bis 30. September nicht abgeholt wurden, fließen der Lebenshilfe Prüm zu. 

36000 Euro Erlös: Das Mehlental erlebt ein großartiges Fußballfest

Welch ein Fußballfest im Mehlental! Runde 36000 Euro kamen am Mittwochabend beim Benefizspiel auf der Sportanlage an der Mehlener Straße zwischen der Lotto-Elf und der regionalen Ü40-Auswahl der Special-Olympics-Friends zusammen. Die von Hans-Peter Briegel gecoachte Prominenten-Mannschaft, in der auch der 1990er Weltmeister Guido  Buchwald und der aus Rittersdorf stammende Edgar Schmitt mitwirkten, zeigte vor 750 Zuschauern zahlreiche Kostproben ihres immer noch vorhandenen Könnens. Die Treffer zum 9:0 steuerten Marco Reich (4), Celia Sasic (2) sowie je einmal Matthias Scherz, Alexander Bugera und Olaf Marschall bei. Der Erlös fließt den Handicap-Sportlern der Lebenshilfe Prüm zu.

Es war ein rundum gelungener Tag, an dessen Gelingen viele ihren Anteil hatten. Bereits im Vorfeld des Benefizspiels kamen die jungen Kicker beim Schnuppertraining mit den früheren Nationalspielern Dariusz Wosz und Wolfgang Kleff auf ihre Kosten. Die jungen Damen nahmen mit viel Begeisterung am Cheerleading-Training mit der Schauspielerin Nika Krosny-Wosz teil. Auch jene, um die es eigentlich ging, durften auf dem Feld ran: Im Team zweier Handicap-Teams siegte „Deutschland“ gegen „Frankreich“ mit 11:9 – wenn das mal kein Dämpfer für den Weltmeister ist…

Der Mehlentaler SV 1965 Gondenbrett als Co-Veranstalter dankt besonders der Familie Bormann für das großartige Zusammenspiel – vielleicht auf ein Neues in ein paar Jahren !?

Die Lotto-Elf kommt: Wenn es noch Wichtigeres als den Sieg auf dem Platz gibt

 Siege im zweistelligen Bereich sind für die mit früheren Welt- und Europameistern gespickte Lotto-Elf an der Tagesordnung. „So einfach wird das demnächst in Gondenbrett bestimmt nicht werden“, hob Hans-Peter Briegel bei der Pressekonferenz am Montag schon mal warnend den Zeigefinger. Der 1980er Europameister und zweifache Vizeweltmeister ist Trainer der Prominentenelf und kann sich noch gut an frühere, oft hartumkämpfte Begegnungen mit den Special-Olympics-Friends erinnern – der Name der regionalen Auswahl ist Programm, spielt sie doch für sporttreibende behinderte Menschen aus dem Gebiet der Lebenshilfe Prüm.   

2005 beim ersten Besuch im Mehlental gab es noch ein 5:0, später folgten in der Prümer Dell ein 3:1 und sogar mal ein 3:3-Unentschieden. Und diesmal, wenn es am Mittwoch, 1. August, 19 Uhr, zum Wiedersehen auf der Sportanlage an der Mehlener Straße kommt? Plant Trainerfuchs Wolfgang Bormann den großen Wurf und einen Sieg über das Team, in dem diesmal unter anderem der 90er Weltmeister Guido Buchwald, die zweifache Europameisterin Celia Sasic und die einstigen Nationalspieler Stephan Engels, Holger Fach und Dariusz Wosz stehen? „Das wäre unser großer Traum“, verrät Bormann, schiebt aber gleich nach, „viel wichtiger ist uns aber, möglichst viele Spendengelder zu erzielen. Das ist schließlich Sinn und Zweck der Partie.“

55000 Euro kamen gerade dank des Engagements der Unternehmerfamilie Bormann bei den bisherigen drei Lotto-Elf-Spielen im Prümer Land zusammen. „Auch diesmal erfahren wir eine breite Welle der Solidarität. Wir wollen die 20.000-Euro-Marke knacken“, lässt Wolfgang Bormanns Sohn Patrick durchblicken.  

Einen wichtigen Beitrag dazu möchte auch der Mehlentaler SV Gondenbrett als Ausrichter leisten.  1000 Tickets, die zudem Tombola-Lose sind,  will der kleine Verein mithilfe seiner Mitglieder bereits im Vorverkauf absetzen. Von so viel Tatendrang ist auch Karl-Heinz Thommes begeistert: „Dieser Club hat schon etwas Besonderes.“

Der Niederprümer wird am heutigen Dienstag 80 Jahre jung (Herzlichen Glückwunsch!) – und ist weiter ein leidenschaftlicher Verfechter des Special-Olympics-Gedankens, für den er sich schon seit Jahrzehnten weit über die Eifel hinaus bis auf die internationale Ebene einsetzt. Selbst Vater eines behinderten Sohnes und just vor ziemlich genau 50 Jahren erster Lehrer an der gerade eröffneten Sonderschule im nur zwei Kilometer von Gondenbrett entfernten Wascheid, kennt Thommes unzählige Beispiele, wie wichtig Sport gerade für Menschen mit geistigem Handicap ist: „Ob therapeutisches Reiten, Schwimmen oder Fußballspielen: Die Gemeinschaft, die Aktivität an sich und der sportliche Ehrgeiz machen oft ungeahnte Kräfte frei und heben ihr Selbstwertgefühl enorm.“

Für Busfahrten zu den Wettkämpfen oder Sportmaterial gibt es aber keine öffentlichen Zuschüsse. „Deshalb“, so Thommes, „ist ein solches Benefizspiel wie das in Gondenbrett  für unsere Special-Olympics-Sportler eine wundervolle Geschichte“.

Tickets für das Lotto-Elf-Spiel am 1. August, 19 Uhr, zum Preis von sechs Euro (ermäßigte: drei) gibt es bei der Firma Thome-Bormann in der Rudolf-Diesel-Straße 6 in Prüm-Dausfeld, auf Vorbestellung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und an der Abendkasse

----------------------

Die Lotto-Elf: 1974er Weltmeister leitet Schnuppertraining

 Die Lotto-Elf wird am 1. August, ab 19 Uhr, in Gondenbrett voraussichtlich mit folgendem Kader antreten: Tor: Thomas Ernst, Peter Auer; Abwehr: Alexander Bugera, Carsten Cullmann, Michael Dämgen, Roger Lutz, Oliver Schäfer; Mittelfeld: Guido Buchwald, Stephan Engels, Holger Fach, Michael Kuntz, Dariusz Wosz; Angriff: Celia Sasic, Anel Dzaka, Matthias Scherz, Edgar Schmitt. Unterstützt wird Coach Hans-Peter Briegel vom 1954er Weltmeister Horst Eckel als Teammanager. Und noch auf mehr Prominenz dürfen sich die Zuschauer in Gondenbrett freuen: Der langjährige Bundesligatorwart von Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf und Mitglied des 1974er WM-Kaders, Wolfgang Kleff, leitet gemeinsam mit Dariusz Wosz ein Schnuppertraining für junge Fußballer bis zwölf Jahre. Wosz´ Ehefrau, die Schauspielerin Nika Krosny-Wosz, bietet parallel am 1. August, ab 16.30 Uhr, ein Cheerleader-Training für Mädchen und Jungs von vier bis 14 Jahren an (Anmeldungen über MSV-Jugendleiter Winfried Vicktorius; mobil: 0160/92606668).

---------------------

Die Special-Olympics-Friends

Für das Team der Special-Olympics-Friends wurden von den Trainern/Betreuern Wolfgang Bormann, Lothar Thies und Johannes Piel folgende Spieler berufen: Manfred Backes, Gerard Boerdijk, Dirk Bormann, Marco Dressler, Marco Endres, Udo Fell, Jürgen Frauenkron, Dennis Giese, Guido Habscheid, Manfred Heinisch, Gerhard Heinz, Werner Heinzen, Albert Hoffmann, Benny Klapp, Detlef Maiers, Victor Neigum, Peter Niederprüm, Tino Schwarz, Marco Wallesch, Christian Wiesen und Andreas Theis.