Liebe Mitmenschen aus dem Mehlental!

In Anlehnung an die Fußballlegende Sepp Herberger, der den Satz prägte: „Elf Freunde müsst Ihr sein”, möchten wir uns als Mehlentaler Sportverein auch neben dem Platz als Freunde unseres schönen Tals zeigen.

In der schwierigen Situation rund um das Coronavirus, in der sich das gesamte Land aktuell befindet, wird uns wieder vor Augen geführt, dass der Fußball eben doch nur die schönste Nebensache der Welt ist. Viel wichtiger als vielleicht für viele je zuvor sind nun Werte wie Zusammenhalt, Solidarität und Hilfsbereitschaft. Gerade in unserer Dorfgemeinschaft im Mehlental wird seit vielen Jahren der Gemeinschaftssinn untereinander und miteinander aktiv gelebt und gefördert. Die zahlreichen Dorffeste und Traditionen zeigen doch, welches hohe Gut Zusammenhalt im Mehlental ist.

Wir vom Mehlentaler SV können und konnten in der Vergangenheit durch verschiedenste Arten der Unterstützung von dieser besonderen Dorfgemeinschaft profitieren. Sei es durch die treuen Fans, die uns Sonntag für Sonntag begleiten oder aber vom gesamten Dorf, die uns dabei helfen, einen reibungs- und problemlosen Nachtumzug auf die Beine zu stellen.

Daher möchten wir uns in Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat neben dem Sportplatz solidarisch zeigen und unseren Beitrag zum Gemeinwohl unserer Dorfgemeinschaft leisten und zurückgeben. Bis auf Weiteres bieten wir allen Mitmenschen im Mehlental unsere Unterstützung bei alltäglichen Besorgungen und Einkäufen an oder unsere Hilfe bei jeglichen Schwierigkeiten, die aktuell erschwerend hinzukommen. Besonders richtet sich dieses Angebot an die Risikogruppe, zu denen vorwiegend ältere und kranke Menschen zählen. Es können sich allerdings auch gerne alle anderen Menschen melden, die die Öffentlichkeit meiden wollen oder keine Möglichkeit haben, nach Prüm zu kommen.

Wer auf dieses Angebot zurückkommen möchte kann sich gerne bei Lukas Vicktorius (Festnetz: 06551/7606 oder Handy 0151/70058797), Albert Hoffmann (Festnetz: 06551/965282 oder Handy: 0171/288771) und Christof Thielen (Handy: 0160/94412914 oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden. Die drei kümmern sich vorwiegend um die Organisation und werden die entsprechenden Aufgaben innerhalb des Sportvereins und zusammen mit dem Gemeinderat koordinieren.

Wir wünschen allen Mitmenschen aus dem Mehlental, dass sie gesund bleiben und allen Erkrankten schnelle Genesung. Wir hoffen, dass das Thema ernst genommen wird und wir es möglichst schnell in den Griff bekommen können.

 

Mit den besten Grüßen,

Mehlentaler Sportverein 1965 e.V.

Gemeinderat Gondenbrett“

cmsimage.asp.jpg

 

Gondenbrett  Großes  Stühlerücken beim Mehlentaler Sportverein (MSV):  Gleich drei langjährige Vorstandsmitglieder gingen bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag von Bord. Das neue Führungsteam führt nun Albert Hoffmann an.

Ein Dutzend Jahre war Gustav Döhring Vorsitzender des 1965 gegründeten Vereins aus der Gemeinde Gondenbrett. 25 Jahre bekleidete Andreas Arens die Position des Geschäftsführers. Gar vier Jahrzehnte war Winfried Vicktorius in verschiedenen Funktionen (zuletzt als Jugendleiter) für den MSV aktiv. Das Trio kandidierte wie im Vorfeld angekündigt nun nicht mehr für eine weitere Amtsperiode. „Es sollen jetzt mal andere mit frischen Ideen ran und selbst Verantwortung übernehmen“, sagte Gustav Döhring bei seiner Abschiedsrede. Er blickte auf „viele tolle Jahre mit einer großen Kameradschaft und zahlreichen Erfolgen“ zurück.

Seinen bisherigen Stellvertreter Albert Hoffmann wählten die Mitglieder zum neuen Clubchef. Lukas Vicktorius fungiert als zweiter Vorsitzender.  Die Position des Geschäftsführers übernimmt künftig Martin Rosch, der die Kreisliga-B-Mannschaft der im Sommer neugegründeten Spielgemeinschaft Mehlental/Bleialf zudem auf dem Platz als Kapitän anführt. Marco Haas ist jetzt Jugendleiter. In seinem Amt als Kassierer wurde Alois Lenz bestätigt.

Während Marcel Busch und Sebastian Gilles nicht mehr als Beisitzer zur Verfügung standen, sind hier neben Martin Weinand (wie bisher) neu Kim Geider, Patrick Heinen, Patrick Thielen und Tobias Schreiber aktiv.

Den aus ihren Ämtern geschiedenen Vorstandsmitgliedern zollte Albert Hoffmann – der 46-Jährige ist seit mehr als einem Vierteljahrhundert im MSV aktiv – großen Respekt: „Sie haben unseren Verein zu bemerkenswertem Ansehen verholfen.“ Nicht nur sportlich habe man in der Vergangenheit immer wieder für positive Schlagzeilen sorgen können. „Aktivitäten wie der Nachtumzug oder das Topspiel im Mehlental genießen weit über die Grenzen des Prümer Landes hinaus einen sehr guten Ruf.“

Der traditionelle Fastnachtsumzug durch Gondenbrett am Freitag, 21. Februar, ab 19.11 Uhr, wird auch die erste größere Herausforderung für das neue Führungsteam des MSV – unterstützt durch die Freiwillige Feuerwehr – sein.

 

Der Mehlentaler SV 1965 Gondenbrett lädt zu seiner Jahreshauptversammlung 2020 ein.

Diese findet am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Gemeindehaus in Gondenbrett statt.

 

Die Tagesordnung:

 

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2. Totengedenken

3. Berichte des Vorstandes und der Trainer

4. Kassenbericht

5. Stellungnahme der Kassenprüfer

6. Entlastung des Vorstandes

7. Neuwahl des Vorstandes

→ → → → - des Vorsitzenden

→ → → → - des 2. Vorsitzenden

→ → → → - des Geschäftsführers

→ → → → - des Kassenwarts

→ → → → - des Jugendleiters

→ → → → - von bis zu fünf Beisitzern

8. Neuwahl der Kassenprüfer

9. Verschiedenes

Wir wünschen allen unseren Freunden, Fans und Mitgliedern frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr - verbunden mit dem Dank für Eure Unterstützung in 2019 und in der Hoffnung, auch 2020 auf Euch zählen zu können!