Zu Hause nun das wahre MSV-Gesicht zeigen!

Die vielen Mühen der Wintervorbereitung haben sich (noch) nicht gelohnt, gute Ansätze waren aber unverkennbar: Im 2019er Auftaktmatch unterlag der #emesvau in der Kreisliga B I beim starken Spitzenreiter DJK Kelberg mit 0:5 und fokussiert sich nun auf das erste Heimspiel in diesem Jahr: Sonntag, ab 14.30 Uhr, ist die SG Darscheid/Mehren zu Gast an der Mehlener Straße in Gondenbrett.

Kelberg war am ungemütlichen Samstagabend das wachere Team, ohne unbedingt von der Spielanlage fünf Tore besser zu sein. Nach Standards und Fehlern der Schneifelfüchse schlug die DJK unbarmherzig zu.

Dabei hatte der #emesvau die erste große Möglichkeit des Spiels, als Marcel Busch mit einem gefühlvollen Heber aus halbrechter Position am Innenpfosten des Kelberger Tores scheiterte. Durch Treffer in der 19., 29. und 41. Minute hatten die Hausherren schon zur Pause die Weichen auf Sieg gestellt. Ein Missverständnis in der Hintermannschaft der Zeimmes-Elf und ein Elfmeter, in dessen Entstehung sich Patrick Heinen noch die Ampelkarte eingehandelt hatte, sorgten für weitere Tore der Heimelf (61., 90.). Zu allem Überfluss hatte sich Tobias Keil in der Schlussphase nach einem Rempler noch Rot eingehandelt.

Zu Hause muss jetzt der MSV sein wahres Gesicht zeigen, mit mehr Konzentration und Selbstbewusstsein – auch nach Rückschlägen zu Werke gehen!

Die (ebenfalls) ersatzgeschwächte zweite Mannschaft verlor am Sonntag knapp in der D-II-Klasse mit 0:1 bei der SG Lambertsberg II. Sonntag, ab 12.30 Uhr, steht nun die Begegnung mit der SG Großkampen II an der Mehlener Straße auf dem Programm.

Auf vielfachen Wunsch hat der MSV die Heimspiele in der Restrückrunde von Samstagabend wieder auf den Sonntag verlegt – und hofft auch deshalb wieder auf große Kulissen!!!

#gemeinsamzumziel