Das 3:1 über die SG Deudesfeld/Üdersdorf und damit der dritte Sieg in der laufenden Saison waren eminent wichtig aus Sicht der Schneifelfüchse – und sollten Auftrieb genug sein, nun auch am Sonntag, ab 12.30 Uhr, im Gastspiel beim TuS Ahbach II – gespielt wird wie immer dort auf dem Leudersdorfer Kunstrasenplatz – selbstbewusst anzutreten. Die Partie gegen Deudesfeld brachte zudem die Gewissheit, dass Oldie but Goldie Albert Hoffmann unverändert auch weiß, wo in der B-Klasse das Tor steht: Zwei Treffer steuerte er zum Erfolg gegen Deudesfeld bei, außerdem unterlief den Gästen ein Eigentor.

Damit ist der #emesvau nun seit drei Partien ungeschlagen – diese kleine Serie soll nun in Leudersdorf fortgesetzt werden, um auch den Puffer auf den TuS Daun auf dem Relegationsplatz auszubauen.

 Gleichwohl ist Trainer Uwe Zeimmes wegen einiger verletzungs- oder privatbedingter Fehlzeiten erneut zum Umstellen gezwungen. Das ist natürlich schade, soll unsere Schneifelfüchse aber nicht umhauen – denn: Wir sind ein Team!

Unsere Zwote hatte zuletzt ebenfalls personelle Engpässe zu verkraften, verkaufte sich aber am vergangenen Wochenende beim 1:3 gegen den Spitzenreiter SG Daleiden III teuer.

Nun können die #hoffmaenner am spielfreien Wochenende erst mal durchschnaufen, ehe es anschließend in den Saisonschlussspurt in der Kreisliga D II geht.