Erst mal durchatmen müssen die Schneifelfüchse nach dem zweiten von drei Relegationsspielen zur B-Klasse. Dem gefühlten Sieg – in der 85. Minute gelang am Sonntag gegen den SV Speicher II nach einem 0:2 noch der 2:2-Ausgleich – folgte am Mittwoch ein herbes 3:7 beim C-I-Vizemeister SV Neunkirchen-Steinborn II. Damit hat der MSV nur noch eine Chance, in der B-Klasse zu bleiben, wenn am Pfingstmontag, ab 14.30 Uhr, auf neutralem Platz in Pronsfeld ein Sieg über die SG Lasel-Feuerscheid/Burbach/Schönecken gelingt (4:2-Sieger am Mittwoch in Speicher). Gleichzeitig ist das Team von Trainer Uwe Zeimmes auf Schützenhilfe der bereits als Aufsteiger feststehenden Dauner Vorstädter angewiesen, die ihrerseits wiederum in Neidenbach gegen Speicher II spielen…

Vor offiziell 320 Zuschauern – darunter auch 40 MSV-Anhänger – erwischten die Gäste noch einen starken Start und führten bereits nach 70 Sekunden durch Michi Zeimmes, der von Marcel Busch klug in Szene gesetzt worden war, mit 1:0. Doch fast im Gegenzug fiel bereits der Ausgleichstreffer für die (viel) spritziger, aggressiver und gedankenschneller agierende Reserve des A-Ligisten (3.). Sechs Minuten später startete die Jonathan-Wiebe-Show, der insgesamt sechs Mal treffen sollte an diesem, für den MSV so schwarzen Abend. Die ersten vier Gegentore fielen allesamt nach Standards – mangelndes Zweikampfverhalten war ein großes Manko des MSV im Pützbachtalstadion. Justin Marie gelang mit einem satten Fernschuss in der 26. Minute noch der 2:2-Ausgleich. Neun Minuten vor Schluss betrieb Tobias Keil mit dem 3:7 noch Ergebniskosmetik aus Sicht des MSV, bei dem Patrick Heinen schon nach 36 Minuten wegen Übelkeit den Platz verlassen musste.

Wer hinfällt, muss auch wieder aufstehen. Das finale Relegationsmatch gegen die SG Lasel wäre die ideale Gelegenheit dafür.

 

SV Neunkirchen-Steinborn II – MSV 1965          7:3 (4:2)

 

SV Neunkirchen-Steinborn II: David Przybyl -  Christian Kutscheid, Jan Mayer, Eric Sausen, Marco Blum, Andreas Müller, Jürgen Zender (67. Michael Bender), Yannic Jardin, Marcel Bauer (64. Finn Bela Fischer), Jonathan Wiebe, Mario Sungen (77. Yannick Schüller).
Mehlentaler SV Gondenbrett: Tom Müllers, Tobias Keil, Marvin Tautges (85. Ricky Schneider-Buchholz), Fabian Hockertz, Patrick Heinen (36. Joachim Mayer), Patrick Thielen, Justin Marie, Marcel Busch, Martin Rosch, Kim Geider, Michael Zeimmes.
Schiedsrichter: Daniel Roselieb - Zuschauer: 320
Tore: 0:1 Michael Zeimmes (2.), 1:1 Marco Blum (3.), 2:1 Jonathan Wiebe (9.), 2:2 Justin Marie (26.), 3:2 Jonathan Wiebe (29.), 4:2 Jonathan Wiebe (43.), 5:2, 6:2, 7:2 Jonathan Wiebe (57., 72., 75.), 7:3 Tobias Keil (81.)